Alle Kategorien
Suche

Tischtennisplatte bauen - Anleitung

Sowohl im Hobbybereich als auch im Profisport hat sich das Tischtennisspiel seinen festen Platz erobert und viele Fans gefunden. Das schnelle Spiel erfordert besonders präzise und konzentrierte Spielzüge und trainiert somit natürlich auch die Ausdauer. Falls das Tischtennisspiel Ihr Interesse geweckt hat und Sie diese Sportart auch ausprobieren möchten, bauen Sie sich mit dieser Anleitung einfach eine Tischtennisplatte selbst.

Bauen Sie sich Ihre eigene Tischtennisplatte.
Bauen Sie sich Ihre eigene Tischtennisplatte.

Was Sie benötigen:

  • Holzplatte
  • alter Tisch oder ein ähnliches Gestell
  • Winkel und Schrauben
  • grüne Farbe
  • Farbrolle
  • weiße Farbe
  • Pinsel
  • Tischtennisnetz

Der Bau einer Tischtennisplatte in Eigenregie ist nicht ganz einfach, da die verwendeten Teile äußerst genau verarbeitet werden müssen, um eine zufriedenstellende Qualität zu erzielen. Es sollte Ihnen jedoch bewusst sein, dass selbst gebaute Tischtennisplatten trotz größter Mühen kaum an die Qualität einer industriell gefertigten Platte herankommen können. Für den kostengünstigen Hobbybereich genügt das selbst gebaute Exemplar jedoch vollkommen.

Vorbereitung der Tischtennisplatte

Besorgen Sie zunächst alle notwendigen Teile.

  1. Als Erstes müssen Sie für den sicheren Stand der Platte eine geeignete Unterkonstruktion finden. Beachten Sie bitte bei Ihrer Auswahl, dass die Platte sich später nicht durchbiegen darf. Wenn Sie die Platte nicht zusammenklappen wollen, können Sie als Unterkonstruktion einen alten Tisch oder ein ähnliches Gestell verwenden.
  2. Wichtigster Bestandteil für Ihr Projekt ist die Platte. Die Maße können Sie von einer industriell hergestellten Tischtennisplatte übernehmen. Verwenden Sie dazu eine Holzart, die stabil und verzugsfrei ist. Beachten Sie unbedingt, dass Holz nur infrage kommen kann, wenn die Platte nicht im Freien steht. 
  3. Der nächste Arbeitsschritt ist nun, der Platte ihre charakteristisch grüne oder blaue Farbe zu verleihen. Verwenden Sie dazu am besten eine Farbrolle und keinen Pinsel. Anschließend müssen die Linien genau nach Vorschrift angebracht werden. Diese sollten Sie allerdings zunächst unbedingt mit Bleistift vorskizzieren. Um ein sauberes Ergebnis zu erhalten, empfiehlt es sich, eine Holzlatte als Lineal zur Hilfe zu nehmen.
  4. Nun benötigt Ihre Tischtennisplatte noch das geeignete Netz. Das Tischtennisnetz sollten Sie jedoch nicht selbst herstellen, sondern im Sportfachgeschäft erwerben.

So bauen Sie die Einzelteile zusammen

  1. Als ersten Schritt sollten Sie die Unterkonstruktion mittig im Raum aufstellen. Sorgen Sie dafür, dass diese einen sicheren Stand hat. 
  2. Legen Sie anschließend Ihre vorbereitete Holzplatte auf die Konstruktion. Verbinden Sie dann die Unterkonstruktion mit der Platte. Sie haben verschiedene Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie etwa Schrauben oder Winkel. Achten Sie darauf, dass die Platte unbedingt schwingungsfrei aufliegt.
  3. Beachten Sie weiter, dass sowohl die Unterkonstruktion als auch die Platte absolut waagrecht und wackelfrei stehen muss. Eine schiefe Spielebene beeinflusst das Spielgeschehen wesentlich und schränkt den Spielspaß ein.
  4. Als letzten Arbeitsschritt müssen Sie nur noch das Netz anbauen. Bringen Sie das Netz in der Mitte der Platte mit Hilfe der beigelegten Halterungen an. Beachten Sie hierbei auch die Montageanweisungen des Herstellers.

Wenn Sie die handwerkliche Herausforderung suchen und sich den Zusammenbau einer selbst gebauten Tischtennisplatte zutrauen, können Sie ohne Weiteres Ihre Platte selbst bauen. Haben Sie dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen, macht Ihnen das Tischtennisspiel auf einer selbst gebauten Platte sicher noch viel mehr Spaß. Viel Erfolg dabei!

Teilen: