Alle Kategorien
Suche

Tipp Kick spielen - so spielen Sie regelkonform

Tipp Kick ist ein Tischfußballspiel, an welchem Kinder und Erwachsene Spaß haben. Die Regeln sind ähnlich einem normalen Fußballspiel, nur dass Sie immer nur mit einem Spieler auf dem Feld stehen dürfen. Die wichtigsten Spielregeln für Tipp Kick finden Sie hier.

Tipp Kick begeistert Jung und Alt.
Tipp Kick begeistert Jung und Alt. © Stephanie_Hofschlaeger / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 1 Torhüter
  • 4 Feldspieler
  • 1 eckigen, zweifarbigen Ball
  • 1 Filzspielfeld

Generelles zu Tipp Kick

  • Erfunden hat dieses Fußballbrettspiel bereits in den 20er Jahren Carl Mayer, ein bedeutender Möbelfabrikant und begeisterter Tüftler.
  • Im Jahr 1954 gelang diesem Spiel der Durchbruch durch das "Wunder von Bern". Der Gewinn der Weltmeisterschaft trieb die Verkaufszahlen in rekordverdächtige Höhen.
  • Seit der Gründung der deutschen Bundesliga im Jahr 1963 werden die Spielfiguren auch in den verschiedenen Vereinsfarben produziert, sodass es möglich ist, Bundesligaspiele in kleinem Format auch zu Hause nachzustellen.
  • Für das Tipp-Kick-Spiel benötigen Sie eine harte und absolut plane Filzunterlage mit den Maßen 106 X 77 cm, um gezielte Schüsse ausführen zu können.
  • Die Spielfiguren haben Edelstahlbeine, mit denen Sie eine besonders ausgefeilte Schusstechnik ausführen können. Sie können zwischen 3 verschiedenen Spielertypen wählen, die für unterschiedliche Schusstechniken geeignet sind. Diese sind die "Allround"-Figuren, die "Striker" und die Figuren, mit denen Sie "Loops" ausführen können.
  • Der Spielball ist eckig und zweifarbig, halb weiß und halb schwarz.

So halten Sie sich an die Spielregeln

  • Ein Tipp-Kick-Spiel dauert zweimal 5 Minuten, zur Halbzeit werden die Seiten gewechselt.
  • Beim Anstoß, aber auch beim Ein- und Abstoß muss der Ball zuerst ins Feld hineingelegt werden und Sie dürfen nicht direkt aufs Tor zielen.
  • Als Torwart dürfen Sie nur eine Figur einsetzen, die keine Kippfunktion nach vorne, sondern nur zur Seite hat.
  • Ihre Mannschaft darf aus maximal 4 Figuren bestehen, Sie dürfen aber immer nur 1 Spielfigur neben dem Torwart auf dem Feld positionieren.
  • Wenn Sie nun einen Anstoß tätigen, darf Ihr Gegenspieler seine Figur in die Schussbahn stellen, um den Schuss abzuwehren, muss aber mindestens eine Kickerlänge Abstand einhalten. Gespielt wird immer im Wechsel.
  • Bei einem Freistoß wird dieser direkt an der Stelle ausgeführt, an welcher es zu dem Regelverstoß gekommen ist. Die gegnerische Spielfigur muss dabei einen Abstand von 3 Kickerlängen einhalten.
  • Ist Ihr Gegner am Zug und Sie müssen nun Ihr Tor verteidigen, müssen Sie immer den Mindestabstand zum gegnerischen Spieler einhalten, dürfen sich aber nicht in dessen Strafraum aufhalten. Ist nicht mehr genügend Platz zwischen Ihnen und Ihrem Gegner, dürfen Sie Ihre Spielfigur zumindest noch auf die Begrenzungslinie des Strafraums setzen.
  • Nach einem Torschuss beginnen Sie wieder vom Mittelpunkt aus. Hat der Ball die Begrenzungslinien überschritten, müssen Sie entweder einen Abstoß oder einen Einwurf ausführen.

Mit diesen Erklärungen sollten Sie in der Lage sein, ein erstes Tipp-Kick-Tunier zu spielen.

Teilen: