Alle Kategorien
Suche

Teenager-Zimmer einrichten - so wird's individuell

Ein Kinderzimmer einzurichten, geht ja noch relativ einfach. Schwieriger wird es erst, wenn es darum geht, ein Teenager-Zimmer einzurichten.

Teenager benötigen individuellen Freiraum.
Teenager benötigen individuellen Freiraum.

Dass die Jugendlichen ihren eigenen Stil entwickeln, zeigt sich bereits an der Ordnung für ihr Teenager-Zimmer. Da haben Sie als Eltern bestimmt manchmal Mühe, die Fassung zu bewahren. Noch problematischer wird es, den Raum auszustatten. Ohne das Einbeziehen des Jugendlichen wird es sehr schwierig, das Richtige zu finden. Wenn Sie besonnen an diese Aufgabe herangehen, gibt es aber auch hier Möglichkeiten, diese ohne Stress zu bewältigen.

Ein Teenager-Zimmer einrichten - das Kind mit einbeziehen

  • Bevor Sie ein Teenager-Zimmer einrichten, sollten Sie sich mit Ihrem Kind an einen Tisch setzen und besprechen, wie denn die Wünsche aussehen.
  • Bedenken Sie bei diesem Gespräch, dass die Ausstattung nicht Ihnen, sondern nur Ihrem Kind gefallen muss.
  • Nehmen Sie Ihr Kind mit beim Möbelkauf. Nur unter dessen Einbeziehung ist eine individuelle Ausstattung möglich.
  • Auch für eventuelle Maler- oder Tapezierarbeiten sowie Bodenbeläge sollten Sie die Wünsche Ihres Kindes berücksichtigen. So haben Sie die besten Voraussetzungen geschaffen, die Einrichtung ohne Probleme einzubringen.

Teenager haben Vorstellungen - so könnte die Einrichtung aussehen

  • Obwohl ein Teenager-Zimmer nur dann individuell ausgestattet werden kann, wenn das Kind ein Mitspracherecht bekommt, gibt es doch gewisse Dinge, die sich in vielen solcher Zimmer gleichen.
  • So ist es zum Beispiel fast überall out, ein Bett in den Raum zu stellen. Hier werden entweder große Matratzen oder Schaumstoffunterlagen verwandt, die gleichzeitig als Wohnlandschaften Verwendung finden. Diese können zum Beispiel von Wand zu Wand reichen.
  • Auch normale Kleiderschränke werden zumeist durch offene Regale ersetzt. Hier können Sie an eine Seite ein solches Regal stellen und an die andere Wand einen Schreibtisch, damit auch der Computer seinen Platz hat.
  • Auch bei der Beleuchtung werden hier andere Wege eingeschlagen. Was sehr gut ankommt, sind die sogenannten bunten LED-Lichterketten. Diese werden rund um alle Wände aufgehängt, damit eine gleichmäßige Helligkeit erreicht wird.
Teilen: