Alle Kategorien
Suche

Taschen aus Plastiktüten basteln - so recyceln Sie kreativ

Es macht Spaß, selber Gebrauchsgegenstände aus Recyclingmaterialien zu fertigen. Eine schöne Möglichkeit für alle, die über einige Nähkenntnisse verfügen, sind Taschen aus Plastiktüten. Lesen Sie hier, wie Sie diese anfertigen können.

Nähen Sie sich eine Plastiktasche.
Nähen Sie sich eine Plastiktasche.

Was Sie benötigen:

  • Nähmaschine
  • Leere Plastiktüten

So fertigen Sie Taschen aus Plastiktüten

Basteln bzw. nähen Sie Ihre eigene Plastiktütentasche. Zuerst beginnen Sie damit, z. B. leere Kaffeetüten zu sammeln. Sie können auch Freunde und Bekannte bitten, Ihnen die leeren Verpackungen zu überlassen. So kommen Sie schnell zu einem Materialfundus, den Sie dann verarbeiten können.

  1. Für die Verarbeitung Ihrer Plastiktüten zu Taschen benötigen Sie kein Schnittmuster. Wenn Ihre Recyclingtasche keine Rundungen haben soll, dann ist es ganz leicht, diese anzufertigen. Überlegen Sie sich einfach selber, welche Größe die Taschen haben sollten. Am besten gehen Sie dabei von den vorhandenen Tütengrößen aus. 
  2. Legen Sie also die Tüten ganz einfach nebeneinander auf Ihren Tisch. Die einzelnen Taschenteile bestehen aus dem Vorderteil, dem Rückenteil, den beiden Seitenteilen und einem Boden. Aus diesen Teilen erhalten Sie eine eckige Tasche, je nach dem, wie viele leere Tüten Sie hier zusammennähen.
  3. Eine andere Möglichkeit besteht darin, mehrere Plastiktüten einfach flächig zusammen zunähen. Wenn das geschehen ist, dann haben Sie eine große Materialfläche, aus der Sie dann - ggf. nach einem bestimmten Schnittmuster - Taschenteile ausschneiden und dann zusammennähen können.
  4. Bedenken Sie, dass es sich bei diesen Plastiktüten um einen eher robusteren Werkstoff handelt, mit dem es eher schwierig ist, filigrane Stücke zu fertigen. Hier ist die eingangs beschriebene Fertigungsmethode doch die bessere. 
  5. Die Plastiktüten sind ein sehr glattes Material und es kann für Sie schwierig werden, dies an der Nähmaschine zu verarbeiten. Deshalb ist es ratsam, wenn Sie die einzelnen Plastiktütenteile mit 2 bis 3 Klebestreifen fixieren. Kurz bevor Sie darüber nähen, ziehen Sie dieses einfach wieder ab. Sie werden sich daran gewöhnen, dieses Material an der Nähmaschine zu verarbeiten. Es ist auf alles fälle gewöhnungsbedürftig.
  6. Sie beginnen mit dem Zusammennähen der Seitenteile. Die letzte Naht lassen Sie hier noch offen. So können Sie die Henkel leichter befestigen. Danach schließen Sie die letzte Naht. Abschließend nähen Sie noch den Boden ein. Dies ist etwas schwieriger, aber mit etwas Geschick gelingt auch dies.
  7. Ein Futter benötigt die Tasche nicht. So können Sie diese feucht auswischen und auch problemlos nasse Badesachen darin transportieren.
Teilen: