Alle Kategorien
Suche

Tarifverträge im Einzelhandel - von welchen Aspekten die Entlohnung abhängen kann

Für Beschäftigte im Einzelhandel existieren zahlreiche Tarifverträge. Die Verdienstmöglichkeiten hängen deshalb von verschiedenen Aspekten ab.

Das Gehalt im Einzelhandel hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Das Gehalt im Einzelhandel hängt von verschiedenen Faktoren ab. © Dieter_Schütz / Pixelio

Beschäftigungsmöglichkeiten im Einzelhandel

Im Einzelhandel existieren verschiedene Berufe.

  • Die Beschäftigten im Einzelhandel haben unterschiedliche Ausbildungen und eventuell auch Weiterbildungen absolviert. Wer im Handel arbeitet, kann als Einzelhandelskaufmann oder -kauffrau tätig sein oder auch als Verkäufer oder Verkäuferin. Innerhalb des Verkäuferberufs bestehen noch einmal Unterschiede. So gibt es die Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, die sich in ihrer Ausbildung auf einen der Schwerpunkte Bäckerei, Konditorei oder Fleischerei beziehungsweise Metzgerei spezialisieren. Außerdem arbeiten auch Drogisten und Drogistinnen im Verkauf. Die Ausbildung der Bäckerei-, Fleischerei- oder Konditoreifachverkäufer dauert drei Jahre, ebenso jene für Einzelhandelskaufleute und Drogisten. Daneben gibt es auch eine zwei Jahre dauernde Verkäuferausbildung, die für verschiedene Branchen qualifiziert.
  • Es existieren jedoch auch zahlreiche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. So können sich Verkäufer beispielsweise in einer bestimmten Branche, etwa Haushaltswaren, Lederwaren oder Schreibwaren, zur Fachverkäuferin weiterbilden, Einzelhandelskaufleute und Verkäufer haben zudem die Möglichkeit eine Abteilung zu leiten, eine Bäckerei-, Konditorei- oder Metzgereifachverkäuferin kann wiederum eine Filialleitung anvertraut bekommen. Auch weitere Aufstiegsmöglichkeiten, beispielsweise zum Verkaufsleiter, existieren.

Tarifverträge: Davon kann die Entlohnung abhängen

Der Tariflohn hängt von vielen Faktoren ab.

  • Tarifverträge im Einzelhandel werden in jedem Bundesland separat zwischen den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften abgeschlossen, das heißt die tarifliche Entlohnung hängt zunächst davon ab, in welchem Bundesland der Beschäftigte arbeitet. Einige große Einzelhändler schließen jedoch auch Unternehmenstarifverträge ab, sodass das Gehalt auch vom Unternehmen, in dem ein Angestellter beschäftigt ist, abhängen kann.
  • Ein weiterer Faktor ist der Beruf, in dem ein Beschäftigter ausgebildet ist, so steigen Einzelhandelskaufleute mit einem anderen Tariflohn ein als Verkäufer. Ungelernte Verkäufer sind wiederum schlechter bezahlt als gelernte. Ebenfalls eine Rolle spielt die Berufserfahrung. Je mehr Erfahrung ein Beschäftigter hat, umso höher ist die tarifliche Entlohnung.  
  • Ausschlaggebend kann auch die Branche sein. Für eine Bäckereifachverkäuferin oder einen Metzgereifachverkäufer gelten andere Tarifverträge als für Verkäufer in einer der anderen Branchen.
  • Schließlich spielt auch die berufliche Position eine Rolle, denn Einzelhandelskaufleute und Verkäufer, die Tätigkeiten mit größerer Verantwortung, beispielsweise als Abteilungs- oder Filialleiter oder als Einkäufer wahrnehmen, werden auch besser bezahlt.

Bei der Entlohnung von Einzelhandelsbeschäftigten spielen also viele Faktoren eine Rolle.

Teilen: