Alle Kategorien
Suche

Tapetenkleister entfernen - so gelingt's

Reste von Tapetenkleister nach dem Renovieren sind beinahe unvermeidlich und hinterlassen hässliche Spuren auf Fenstern, Türen und Fußböden. Diese Flecken lassen sich aber ganz leicht entfernen. Die in diesem Artikel aufgeführten Ideen und Anregungen helfen Ihnen dabei.

Beim Tapezieren sind Flecken unvermeidbar.
Beim Tapezieren sind Flecken unvermeidbar.

Nichts sieht unschöner aus, als alte Reste von Tapetenkleister an den Fensterrahmen, Türen oder Fußböden. Aber so schlimm, wie es auf den ersten Blick aussieht, ist es nicht. Das Entfernen dieser Flecken ist kaum mühsam, nimmt aber doch ein wenig Zeit in Anspruch. Hier wird Ihnen verraten, wie Sie den Tapetenkleisterresten nach dem Renovieren zu Leibe rücken.

Tapetenkleister - so säubern Sie Fenster, Türen und Co

Die gute Nachricht ist, dass Tapetenkleister wasserlöslich ist. Das heißt, Sie benötigen auf jeden Fall eine Schüssel voll mit warmem Wasser. 

  1. Geben Sie Ihrem Wasser einen Messlöffel von einem handelsüblichen Oxi-Pulver hinzu (z. B. das aus der pinken Dose), welches Sie normalerweise als Fleckenmittel für Ihre Wäsche benutzen. Damit lässt sich der Tapetenkleister ganz einfach entfernen.
  2. Wenn Sie Tapetenkleister auf Kunststofffenstern entfernen möchten, können Sie dem Putzwasser etwas Kunststoffreiniger hinzufügen. Damit tun Sie gleich dem gesamten Fensterrahmen etwas Gutes. 
  3. Wenn die Kleisterreste nicht frisch sind, sondern schon längere Zeit auf ihrem Untergrund haften, dann kann es sein, dass Sie die betroffenen Stellen immer wieder mit Wasser benetzen müssen, damit dieses einzieht und den Kleister löst. Irgendwann lässt sich der Tapetenkleister dann einfach mit einem Lappen entfernen.
  4. Wer nicht so lange warten will, kann dem Ganzen auch mit einem Powerreiniger (z. B. von Bref) und einem Schwamm zu Leibe rücken. Aber bitte verwenden Sie keine Stahlwolle oder Ähnliches. Damit könnte die Oberfläche zerkratzt werden. Besprühen Sie die Flecken mit dem Reiniger, lassen ihn kurz einwirken und wischen den Kleister dann mit dem Schwamm weg. Jetzt noch kurz mit klarem Wasser nachspülen, fertig! 

Wie Sie hier in den Beschreibungen gelesen haben, ist das Entfernen von Tapetenkleister gar nicht so schwierig, wie Sie zuerst vielleicht angenommen haben. Geben Sie dem warmen Wasser nur genügend Zeit, seine Arbeit zu tun und den Kleister aufzulösen.

Teilen: