Alle Kategorien
Suche

Dusche abdichten - Anleitung

Die Fugen zwischen der Dusche und den Wandfliesen werden normalerweise mit Sanitär-Silikon abgedichtet. Leider ist diese Abdichtung nicht endlos haltbar, denn vor allem durch Putzen und Schrubben wird das Material mit der Zeit porös und es läuft Wasser zwischen Wand und Duschwanne. Spätestens dann ist es absolut an der Zeit, dass Sie die Dusche wieder abdichten, damit kein ernsthafter Wasserschaden entsteht. Die Arbeit mit Silikon ist für Laien nicht ganz einfach, weshalb es mit einer detaillierten Anleitung vielleicht etwas leichter wird.

Nach dem Abdichten können Sie Ihre Dusche wieder unbesorgt benutzen.
Nach dem Abdichten können Sie Ihre Dusche wieder unbesorgt benutzen.

Was Sie benötigen:

  • 1 Kartusche Sanitär-Silikon in passender Farbe
  • Kartuschenspritze
  • Teppichmesser
  • Silikonentferner
  • Schälchen
  • Wasser
  • Haushaltspapier

Ist die Silikonfuge an der Dusche undicht geworden, müssen Sie sie dringend abdichten bzw. erneuern. Dazu müssen Sie erst einmal das alte Silikon entfernen, was recht mühsam werden kann. Mit nachfolgender Anleitung sollte es aber gelingen, Ihre Dusche neu abzudichten.

Silikon um die Dusche entfernen

  1. Machen Sie mit dem Teppichmesser links und rechts der Silikon-Fuge um die Dusche herum einen tiefen, keilförmigen Schnitt. Dann versuchen Sie, das Silikon in möglichst langen Stücken aus der Fuge zu ziehen.
  2. Es werden sicherlich Reste in den Fugen verbleiben; die kratzen Sie mit dem Messer heraus.
  3. Nun reinigen Sie die Fugen zusätzlich mit Silikonentferner, um die allerletzten Reste zu entfernen.

Fugen abdichten - Eine Anleitung

  1. Im Falle, dass Sie noch keine Erfahrung mit dem Aufbringen von Silikon mit der Kartuschenspritze haben, und das Gerät für diese Reparatur extra anschaffen, sollten Sie sich im Baumarkt unbedingt eine Anleitung geben lassen. Lassen Sie sich genau erklären, wie Sie die Spritze handhaben, wie Sie den Druck auf die Kartusche erzeugen und wie Sie das Gerät wieder entspannen, damit Sie später beim Abdichten der Dusche nicht in Stress geraten.
  2. Zu Hause können Sie dann erst noch ein wenig üben, bevor Sie mit dem Abdichten der Dusche beginnen: Schneiden Sie die Spitze der Kartusche mit dem Teppichmesser ab und schrauben Sie die beiliegende Tülle auf. Dann legen Sie die Kartusche locker in die Spritze. Legen Sie sich ein Stück Haushaltspapier bereit und üben Sie vorsichtig Druck auf die Kartusche aus. Das austretende Silikon fangen Sie mit dem Papier auf und entspannen die Spritze sofort wieder, damit das Silikon aufhört, aus der Kartusche zu laufen. Nun haben Sie ein wenig Gefühl dafür entwickelt, wie Sie das Gerät handhaben müssen.
  3. Nun wird es ernst: Prüfen Sie nochmals, ob die leeren Fugen um die Dusche sauber und trocken sind. Beginnen Sie mit dem Abdichten in der Ecke der Dusche und setzen Sie die Spitze der Kartusche tief in die Fuge. Lassen Sie dann das Silikon gleichmäßig aus der Kartusche laufen und ziehen Sie dabei das Gerät langsam über die gesamte Fuge. Kurz vor Ende der Fuge entspannen Sie die Spritze bereits, ziehen sie jedoch bis zum Ende durch. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sollte die Fuge nun gleichmäßig mit Silikon gefüllt sein. Auf der zweiten Seite der Duschwanne gehen Sie genauso vor, dann legen Sie die Spritze beiseite; bitte das Entspannen nicht vergessen, damit kein Silikon mehr austritt!
  4. Zum Schluss müssen Sie das Silikon glatt streichen; das funktioniert am besten mit dem Mittelfinger. Tauchen Sie die Fingerspitze in das Schälchen mit Wasser und ziehen Sie mit dem Finger das Silikon glatt. Beginnen Sie dabei wieder in der Ecke der Dusche und streichen Sie in einem einzigen Zug vom einen zum anderen Ende der Fuge. Am Ende der Fuge werden Sie überschüssiges Silikon am Finger haben. Streifen Sie es am Papier ab. Verfahren Sie genauso mit der zweiten Fuge.
  5. Bevor Sie Ihre Dusche nach dem Abdichten wieder benutzen können, müssen die Fugen gut durchgetrocknet sein. Lesen Sie in den Anwendungshinweisen auf der Kartusche nach, wie lange Sie warten müssen.
Teilen: