Alle Kategorien
Suche

Tagesmutter-Verdienst - so kalkulieren Sie ihn

Sobald Sie die Voraussetzungen als Tagesmutter erfüllen, können Sie an die Planung gehen. Dies bedeutet auch, dass Sie sich über Ihre Verdienstmöglichkeiten Gedanken machen. Hier gibt es grundlegende Unterschiede, die Sie natürlich vorab wissen sollten. Sie sollten so planen, damit Sie von Ihrem Verdienst auch leben können.

Verdienst für Kinderbetreuung vorab richtig berechnen.
Verdienst für Kinderbetreuung vorab richtig berechnen.

Was Sie benötigen:

  • Kalkulation
  • Beratung

Grundsätzlich ist es so, dass Sie als Tagesmutter eine freiberufliche Tätigkeit ausüben. Dies bedeutet, dass Sie beruflich selbständig sind und auch Ihre Steuern und Abgaben selbst tragen müssen. Deshalb müssen Sie Ihren Verdienst gut kalkulieren, damit sich Ihr Engagement auch rentiert.

Tagesmutter-Verdienst - die Selbständigkeit muss sich lohnen

  • Am Anfang Ihrer Überlegungen müssen Sie sich im klaren sein, dass es sich bei der Arbeit als Tagesmutter um einen Vollzeitjob handelt. Schon allein deshalb muss sich der Verdienst auf dieses Augenmerk beziehen.
  • Dann sollten Sie überlegen, wieviel Platz Sie haben und wieviele Kinder Sie denn eigentlich betreuen wollen. Auch dies ist ein entscheidender Faktor wenn es um den Verdienst geht. Es gibt auch Tagesmütter, die zu den Kindern fahren und diese zu Hause betreuen.
  • Steuern und Abgaben haben Sie selbst zu tragen und auch notwendige Versicherungen müssen von Ihnen abgeschlossen und bezahlt werden.
  • Weiterhin einkalkulieren müssen Sie Ihren täglichen Aufwand, der nicht nur aus Spielsachen und anderen Dingen, sondern auch aus Essen besteht. Sie müssen die Kinder ja auch ganztägig verköstigen.
  • Weiterhin besteht die Frage, ob Sie eventuell Räume anmieten müssen, oder ob Sie die Betreuung im eigenen Haus vornehmen können.
  • Ein weiterer Punkt ist, ob Sie Kinder auch transportieren müssen, zum Beispiel zu Ärzten oder anderen Freizeiteinrichtungen wie Sportvereine. Sollte dies auch der Fall sein, müssen Sie auch Benzinkosten in die Preiskalkulation einfließen lassen.
  • Sie können sich aber vor der Festsetzung von Kosten auch noch zusätzliche Beratung zum Beispiel durch einen Steuerberater, oder aber auch durch das Jugendamt oder andere soziale Einrichtungen die sich mit Kindern beschäftigen einholen. 
  • Wenn Sie dann Ihren Job als Tagesmutter beginnen, sollten Sie immer einen Betreuungsvertrag abschließen, in dem genau aufgelistet ist, wie sich die Kosten für die Betreuung zusammensetzen. 
Teilen: