Alle Kategorien
Suche

Sushi aufheben - darauf sollten Sie achten

Sushi sind lecker, trotzdem kommt es immer wieder vor, dass etwas übrig bleibt. Das Aufheben der leckeren Köstlichkeiten kann jedoch zum Problem werden.

Greifen Sie zu, aufheben ist schwierig.
Greifen Sie zu, aufheben ist schwierig.

Sushi lagerfähig herstellen

Das Aufheben ist bei Sushi, auch bei größter Hygiene, immer problematisch, denn die Kombination von Reis, frischem Gemüse und Fisch oder Kaviar ist der beste Nährboden für Bakterien. Aus diesem Grund ist es schon ein Problem, Sushi vom Vortag zu essen. Beachten Sie unbedingt Folgendes:

  1. Tiefgefrorene Sushi dürfen Sie auf keinen Fall wieder einfrieren - das gilt auch, wenn die Sushi zum Teil mit gefrorenen Zutaten zubereitet worden sind. Sie müssen innerhalb weniger Stunden gegessen werden.
  2. Achten Sie auf peinliche Sauberkeit bei der Zubereitung der Sushi - desinfizieren sie die Arbeitsplatte und alle Geräte, die Sie bei der Zubereitung der Sushi verwenden. Gießen Sie kochendes Wasser über diese oder verwenden Sie alles frisch aus der Spülmaschine.
  3. Binden Sie Ihr Haar zusammen und ziehen Sie am Besten ein Kopftuch an, während Sie die Sushi zubereiten. Auch saubere Haare sind Bakterienträger. So vermeiden Sie, sich beim Zubereiten der Sushi in die Haare zu greifen. Waschen Sie sich gründlich die Hände und tragen Sie Latexhandschuhe, wenn Sie Sushi zubereiten, die Sie aufheben wollen.
  4. Kochen Sie den Reis, breiten Sie ihn auf einem hygienisch einwandfreien Blech aus und decken ihn mit einem frischen Küchenhandtuch, dass Sie kurz zuvor gebügelt haben, ab.
  5. Waschen Sie das Gemüse mit heißem Wasser ab, um anhaftende Keime zu entfernen, und schneiden Sie die Zutaten zu.
  6. Schneiden Sie alle Zutaten getrennt zu und desinfizieren Sie Schneidbretter und Messer nach jeder Zutat mit kochendem Wasser. Stellen Sie alles auf kleinen Tellern bereit, die kurz zuvor aus der Spülmaschine gekommen sind.
  7. Legen Sie für jede Zutat einen Löffel oder eine Gabel bereit, damit Sie nicht mit "schmutzigen" Fingern in diese greifen müssen.
  8. Bereiten Sie dann die Sushi zu und stellen diese sofort kalt. Versuchen Sie ,nur so viele Sushi zuzubereiten wie vermutlich gegessen werden. Heben Sie lieber die vorbereiten Zutaten auf und machen am nächsten Tag frische Sushi.

Tricks, wenn Sie Reishäppchen aufheben wollen

  • Servieren Sie nicht alle Sushi auf einmal, sondern lassen Sie einen Teil im Kühlschrank. Wenn nicht alle gegessen werden, sind die Häppchen im Kühlschrank auch noch am nächsten Tag genießbar.
  • Servieren Sie die Sushi auf gekühlten Platten, am besten solchen, in denen Kühlakkus sind - so bleiben sie auch bei Tisch frisch. Trotzdem sollten Sie die Sushi besser nicht aufheben.
  • Hygienisch zubereitete Sushi können Sie sehr gut einfrieren und einige Wochen in der Kühltruhe aufheben. Tauen Sie Sushi immer schnell auf und essen diese sofort. Das geschieht am besten bei Zimmertemperatur oder in der Mikrowelle.
  • Sie können die Sushi, die Sie aufheben wollen, auch dämpfen, dann handelt es sich um Mushi-Zushi. Diese können Sie auch am nächsten Tag problemlos essen. Eine weitere Möglichkeit, die Sushi kurzfristig haltbar zu machen, besteht darin, sie in einer Pfanne mit etwas Öl zu braten.
Teilen: