Alle Kategorien
Suche

Streifen im Fußballfeld machen - so geht's

Wenn Sie als Hobbygärtner Streifen im Rasen haben möchten, die an das Muster im Fußballfeld erinnern, werden Sie das mit Mähen alleine nicht schaffen. Sie müssen dafür ein paar Tricks anwenden.

So entstehen die Streifen.
So entstehen die Streifen. © Verena_N. / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Handmäher
  • Rasenwalze
  • Pflöcke
  • Schnur

Grundsätzliches zu Streifen im Rasen

Sie werden es sicher vermuten, dass die Streifen im Rasen auf dem Fußballfeld dadurch entstehen, dass der eine Streifen von rechts nach links und der andere von links nach rechts gemäht wird.

  • Wenn Sie das aber zu Hause probieren, bekommen Sie nur eine Andeutung von diesen Streifen, außerdem verschwinden diese meist nach wenigen Tagen, manchmal sogar nach Stunden.
  • Die Profivereine haben spezielle Rasenmäher, die eine horizontale Achse haben, ähnlich wie die alten handbetriebenen Rasenmäher. Wenn Sie mit einem solchen Rasenmäher schön gleichmäßig mähen, bekommen Sie schon schönere Streifen.
  • Die Mäher in den Stadien sind außerdem noch mit Walzen ausgestattet. Unmittelbar nach dem Mähen werden die Grashalme also mit einer großen schweren Walze in eine Richtung gelegt. Wenn Sie den Rasen zu Hause in Streifen mähen möchten, müssen Sie den Rasen also anschließend noch zusätzlich walzen.

Das Muster entsteht übrigens nicht zufällig oder ist der Kreativität des Platzwarts überlassen. Die Grenzen zwischen hell und dunkel müssen exakt durch die Mittel-, die Strafraum- und die Fünf-Meter-Linie laufen. Bis 2004 durften auch andere Muster in den Rasen gemäht werden.

So bekommen Sie Rasen wie im Fußballfeld

  1. Der Rasen muss auf absolut eben sein, Erhebungen oder Vertiefungen fallen bei einem Streifenmuster sofort auf und stören das Bild. Wenn der Rasen diese Bedingung nicht erfüllt, müssen Sie ihn neu anlegen.
  2. Der Rasen selber sollte ein hochwertiger Sportrasen sein, der frei von Unkraut ist.
  3. Messen Sie am Rand des Rasens die Breite der Streifen aus. Markieren Sie die Grenzen mit Pflöcken. Spannen Sie zwischen die Pflöcke Schnüre über den Rasen.
  4. Beginnen Sie nun mit dem ersten Streifen. Setzen Sie den Handmäher an der Schnur an. Gehen Sie ruhig und gleichmäßig mit dem Mäher über den Rasen. Setzen Sie nicht ab und schieben Sie diesen nicht hin und her.
  5. Setzen Sie den Rasenmäher nun an der anderen Seite an der nächsten Schnur an. Fahren Sie wie beschrieben zurück. Setzen Sie neben der zuerst gemähten Fläche an und fahren wieder in die erste Richtung.
  6. Rechen Sie das Gras nur zusammen, wenn es sein muss. Achten Sie dabei darauf, mit dem Rasenbesen immer nur in die jeweilige Mährichtung zu kehren.
  7. Schieben Sie nun eine Rasenwalze, wie beim Mähen beschrieben, in der jeweiligen Mährichtung über den Rasen.

So bekommen Sie Streifen wie auf dem Fußballfeld.

Teilen: