Alle Kategorien
Suche

Staufer-Wappen - Herkunft und Bedeutung

Das Wappen der Staufer ist noch heute Bestandteil der Landeswappen von Baden-Württemberg und Bayern. Auch ist das Geschlecht der Staufer weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Sicher ein Grund sich ein wenig damit zu beschäftigen.

Das Staufer-Wappen ist Bestandteil des Landeswappens von Baden-Württemberg.
Das Staufer-Wappen ist Bestandteil des Landeswappens von Baden-Württemberg.

Das Geschlecht der Staufer

  • Das Geschlecht der Staufer wurde erstmals 987 in einer Urkunde von Kaiser Otto III. erwähnt. Sie sind ein schwäbisches Adelsgeschlecht, der Name rührt vom Stammsitz der Familie, der Burg Hohenstaufen, her.
  • Das Wappen des Geschlechts ziert gleich 3 Löwen auf gelbem (goldenem) Grund, ein Hinweis auf die Bedeutung des Hauses, denn der Löwe ist ein Zeichen von Macht und Einfluss. Er wird gerne in der Heraldik verwendet, denn er gilt als der König der Tiere.
  • Im 12. und im 13. Jahrhundert brachte das Adelshaus Könige und Kaiser hervor. Im Jahr 1137 gab es den ersten römisch-deutschen König aus dem Geschlecht. Bekannter ist sicher sein Nachfolger Friedrich I. - genannt Barbarossa. Der Machtbereich des Adelsgeschlechts erstreckte sich unter dessen Nachfolger Heinrich VI. von der Nord- und Ostsee, bis hinunter nach Sizilien. Sogar England war in einer Lehnsabhängigkeit, da er Richard Löwenherz gefangen hielt.

Wappen des Adelshauses

  • Ursprünglich wies das Wappen der Staufer nur einen Löwen auf. Später kamen zwei weitere Löwen hinzu, vermutlich als Zeichen der Erweiterung des Herrscherschaftsgebiets. Der Zweite soll demnach für den süddeutschen und italienischen Herrschaftsbereich stehen und der Dritte für Übernahme der Gebiete der Grafen von Calw.
  • Die drei Löwen stehen auch im Wappen der römisch-deutschen Könige, in dem Fall prangt das Schild auf der Brust des Adlers. Sie finden die Löwen im heutigen Wappen des Landes Baden-Württemberg, dieses ist zusätzlich mit einer Schildkrone aus 5 Schilden versehen. Diese Schilde stehen für Baden, Württemberg, Franken, Hohenzollern und die Kurpfalz. Auch im unteren rechten Feld des Landeswappens von Bayern sind die drei Löwen der Staufer zu sehen.
  • Es handelt sich bei den Löwen um 3 schreitende Löwen, die alle drei nach links in der Laufrichtung schauen. In der Heraldik sind Löwen, die den Betrachter ansehen, Leoparden. Das Wappen von Estland sieht dem der Staufer ähnlich, denn auch dort schreiten drei "Löwen" nach links, aber diese schauen dabei zur Seite in Richtung des Betrachters und sind daher Leoparden.
Teilen: