Alle Kategorien
Suche

Franken-Flagge - Wissenswertes zur Bedeutung und Herkunft

Die Franken-Flagge darf ab Juli 2012 offiziell an staatlchen Gebäuden gehisst werden. Sicher ein Grund sich etwas mit der Flagge zu befassen.

Die echte Franken-Flagge ist oben Rot.
Die echte Franken-Flagge ist oben Rot.

Aussehen der fränkischen Flagge

  • Die Farben der Franken-Flagge sind rot und weiß, was heraldisch als Silber bezeichnet wird, wie auch das Gelb in der deutschen Flagge heraldisch Gold ist.
  • In der Mitte der Flagge ist das fränkische Wappen abgebildet, welches ebenfalls rot und weiß ist. Das gibt der Flagge das etwas merkwürdige Aussehen, als ob es einfach in der Mitte der Flagge drei weiße Spitzen gibt, die in das Rot hineinragen.
  • Designer aus Fernost haben daher die Farben der Flagge einfach umgedreht, sodass oben weiß und unten rot zu sehen ist. Diese optische Veränderung wird von den Franken nicht geschätzt. Diese umgeben das Wappen mit einer Linie, damit sich dieses vom Untergrund ab hebt.

Herkunft der Franken-Fahne

  • Die genaue Herkunft der Fahne ist nicht geklärt, auf jeden Fall geht sie auf die Stadt Würzburg zurück. Das Wappen der Fürstbischöfe von Würzburg gilt seit dem 16.Jahrhundert als Symbol für Franken.
  • Die Farben rot und weiß sollen auf die Quellflüsse des Mains zurückgehen, die Roter Main und Weißer Main genannt werden.
  • Die drei Zacken werden unterschiedlich erklärt. Manchen sagen, dass die dadurch entstehende gezackte Trennlinie den Verlauf des Mains, der Franken durchteilt, verdeutlichen soll. Das silbrige Wasser des Mains soll auch zu der Farbe Silber (Weiß) im Wappen geführt haben.
  • Es gibt auch die Interpretation, dass die drei weißen Spitzen zum Himmel weisen und die Dreifaltigkeit symbolisieren, während die vier roten Spitzen zur Erde zeigen und für die vier Himmelsrichtungen stehen.
  • Die Bezeichnung fränkischer Rechen soll nur entstanden sein, weil die Form an einen alten Treibgutrechen erinnert, nicht weil der Rechen bei der Formgebung Pate stand.
  • Da das Wappen ursprünglich als Zeichen für die Herzogswürde der Fürstbischöfe von Würzburg stand, könnte die religiöse Deutung einen Sinn machen.

Heute stehen die drei weißen Spitzen, die in das Rot hineinragen, für die Landesteile Unter-, Mittel- und Oberfranken. Die Franken-Flagge ist kein Hoheitszeichen, da Franken keine politische Einheit darstellt, aber als Werbeträger oder Zeichen des Brauchtums darf Sie auch an offiziellen Masten und an staatlichen Gebäuden gehisst werden.

Teilen: