Alle Kategorien
Suche

So wählen Sie die richtige Farbe für Ihren Grillkamin

Nichts leitet die sommerliche Grillsaison so verheißungsvoll ein wie die Anschaffung eines neuen Grillkamins für den eigenen Garten oder die Terrasse. Bevor es losgeht, muss der Grillkamin allerdings noch montiert und mit passender Farbe gestrichen werden. Bei der Auswahl der Farbe sowie beim Auftragen dieser auf den Grillkamin, sollten allerdings einige Dinge berücksichtigt werden.

Mit einem Grillkamin wird es richtig gemütlich in Ihrem Gartenhäuschen.
Mit einem Grillkamin wird es richtig gemütlich in Ihrem Gartenhäuschen.

Was Sie benötigen:

  • Sand
  • Zement
  • Farbiger Putz
  • Spachtel oder Farbrolle

Die Oberfläche des Grillkamins für den Farbanstrich vorbereiten

  • Damit die Farbe gut auf der Oberfläche Ihres Grillkamins haften kann und später schön gleichmäßig aussieht, sollten Sie die äußeren Flächen des Kamins zunächst entsprechend vorbereiten.
  • Empfehlenswert ist es, für diesen Zweck eine Sand-Zement-Mischung auf den Grillkamin aufzutragen, die mit soviel Wasser angemischt werden sollte, dass sich die Masse gut auf der Oberfläche verstreichen lässt.
  • Lassen Sie die aufgetragene Sand-Zement-Mischung vor dem Anstreichen des Grillkamins mit der gewünschten Farbe mindestens 24 Stunden lang trocknen.  

Die richtige Farbe für den Grillkamin wählen und auftragen

  • Da die Außenseiten eines Grillkamins sich auch bei längerer Benutzung in der Regel nicht stärker als 60° erwärmen, spielt die Art der Farbe nicht unbedingt eine entscheidende Rolle. Wichtig ist lediglich, dass sie witterungsbeständig und stoßfest sein sollte, um Ihren Grillkamin dauerhaft zu verschönern.
  • Nichtsdestotrotz ist es aber empfehlenswert als Farbe für einen Grillkamin farbigen Putz zu verwenden. Dieser hat gegenüber anderen Farben den entscheidenden Vorteil, dass er den Grillkamin deutlich besser vor Witterungseinflüssen schützt.
  • Tragen Sie die Farbe am besten in zwei Schichten auf. Um die Poren des Sand-Zement-Anstrichs zu verschließen, sollten Sie die erste Schicht leicht mit Wasser verdünnen und nur dünn auf den Grillkamin auftragen. Die zweite Schicht kann dann dicker mithilfe eines Spachtels oder einer Farbrolle aufgetragen werden.
Teilen: