Alle Kategorien
Suche

Singübungen für Anfänger

Singen lernen Sie, indem Sie singen. Trainieren Sie regelmäßig und so häufig wie möglich mit den richtigen Singübungen und dem richtigen Atemtraining.

Wenn Sie gut werden möchten, müssen Sie regelmäßig Singübungen machen.
Wenn Sie gut werden möchten, müssen Sie regelmäßig Singübungen machen.

Wer seinen Gesang verbessern möchte, muss neben Singübungen auch Atem- und Stimmtraining machen. Sonst können Sie nicht Ihr volles stimmliches Potenzial ausschöpfen.

Singübungen und Atemtraining für Anfänger

  • Als Vorbereitung auf die Singübungen überprüfen Sie zunächst Ihre Atmung. Für eine freie Tonbildung und viel Atem auch bei längeren Passagen muss die Luft aus dem Bauch kommen. Atmen Sie tief in den Bauch ein, sodass Sie mit der Hand fühlen können, wie er sich mit Luft füllt. Dann sprechen oder singen Sie einige Silben und hören den Laut an. Er muss frei und voll aus Ihnen strömen. Wenn er gepresst ist, sperren Sie den Luftstrom mit Ihren Stimmbändern ab. Das ist falsch, denn es führt zu Heiserkeit und Kurzatmigkeit und klingt nicht gut. Üben Sie regelmäßig die richtige Atmung.
  • Entspannen Sie sich gründlich, bevor Sie mit den Singübungen anfangen. Ein kurzes Entspannungstraining oder Dehnen und tiefes Atmen in den Bauch wirken Wunder und befreien Ihre Stimme.
  • Die einfachsten Singübungen sind Wiederholungsübungen für Melodien. Nehmen Sie sich ein kleines Stück Melodie, selbst ausgedacht oder aus einem Lied, das Sie kennen, und üben Sie, es auf einem Instrument zu spielen. Prägen Sie sich die Töne gut ein. Dann spielen Sie den ersten Ton und versuchen, ihn nachzusingen. Spielen Sie den zweiten Ton und singen Sie ihn dann. So lernen Sie, Töne präzise zu treffen.
  • Die Stimme kommt aus der Mitte des Körpers. Machen Sie dieselbe Stimmübung wie zuvor und achten Sie nun auf Ihr inneres Bild: Sie produzieren den Ton nicht im Hals, sondern schöpfen ihn aus Ihrer Mitte. Stellen Sie sich außerdem vor, wie Sie den Laut aus sich heraus bis zu einem etwas entfernten Punkt im Raum strömen lassen.
  • Singen Sie alle Silben klar und deutlich. Um einen guten Mittelweg zu finden, machen Sie einige Singübungen, in denen Sie die Deutlichkeit extrem übertreiben. Das enthemmt Sie und macht eine klare Aussprache angenehmer. Üben Sie so lange, bis Ihnen selbst die Übertreibung nicht mehr albern vorkommt.
  • Wer ernsthaft und langfristig singen lernen möchte, für den ist Gesangsunterricht die beste Lösung. Wer das nicht möchte, kann sich mit Büchern zu Stimmbildung und Gesang weiterbilden. Wenn Sie außerdem zur Kontrolle alle paar Wochen oder Monate eine Sitzung bei einem Gesangslehrer einschieben, können Sie sichergehen, dass Sie im Training nichts falsch machen und auf dem richtigen Weg sind.
    Teilen: