Alle Kategorien
Suche

Silbershampoo und braune Haare - so erhalten Sie die Farbe Aschbraun

Sie haben einen Rot- oder Gelbstich in den Haaren und versuchen diesen ohne bisherigen Erfolg loszuwerden? Kein Problem, mit Silbershampoo und ein paar weiteren Tricks erhalten Ihre braunen Haare bald einen Asch-Ton.

Ziehen Sie mit Silbershampoo den Rotstich aus den Haaren.
Ziehen Sie mit Silbershampoo den Rotstich aus den Haaren. © Michel_vom_Berch / Pixelio

So wenden Sie das Silbershampoo bei braunen Haaren an

  • Benutzen Sie das Silbershampoo bei braunen Haaren etwa ein bis zweimal in der Woche, um ein Aschbraun zu erhalten. Benutzen Sie das Shampoo über mehrere Wochen, da der Prozess ein langsamer ist. 
  • Kaufen können Sie Silbershampoo in jedem Drogeriemarkt, in vielen Supermärkten aber auch in Apotheken. 
  • Massieren Sie das Shampoo gründlich in das ganze Haar ein, vom Ansatz bis in die Spitzen und lassen Sie dieses etwa fünf Minuten einwirken. Manchmal können Sie sogar erkennen, dass beim Ausspülen rote oder braune Farbe aus den Haaren kommt. Das zeigt, dass der Rotstich herausgezogen wird. 
  • Besorgen Sie sich auch noch eine Silber-Haarkur. Diese können Sie mehrere Stunden einwirken lassen und sie sorgt zusätzlich dafür, das Sie eine aschbraune Farbe erhalten. 
  • Ebenfalls gibt es Spülungen in Lila, die Ihnen helfen, den Rot- oder Gelbstich aus Ihrem Haar zu entfernen. Mit diesen Spülen Sie die Haare nach dem Waschen einfach noch mal aus. 

Weitere Tipps, um einen Rot- oder Gelbstich loszuwerden

  • Pressen Sie ein paar Zitronen aus und geben Sie den Saft in eine Sprühflasche. Sprühen Sie den Saft nach dem Waschen auf das ganze Haar und föhnen Sie dieses danach. 
  • Der Zitronensaft entzieht Ihren braunen Haaren ebenfalls rote Farbpigmente. Verwenden Sie den Zitronensaft etwa zweimal in der Woche, da dieser aber das Haar austrocknen kann, sollten Sie nicht auf eine gute Pflege verzichten. 
  • Spülen Sie Ihr Haar auch ab und zu mit lauwarmem Kamillentee aus. Dieser hat den gleichen Effekt wie Zitronensaft, diesen können Sie jedoch so oft verwenden, wie Sie wollen, da er das Haar nicht austrocknet. 
Teilen: