• Si-Sätze sind Bedingungssätze, also Wenn-Dann-Konstruktionen. Man unterscheidet wahrscheinliche, unwahrscheinliche und unmögliche Bedingungen.
  • Dabei tritt für deutsche Muttersprachler die Schwierigkeit auf, dass die Konjunktivform im Französischen anders gebraucht wird als im Deutschen. Während es im Deutschen heißt: "Wenn ich du wäre, würde ich das machen", Konditionalformen also in beiden Satzteilen anzeigen, dass es sich um eine Wenn-Dann-Beziehung unwahrscheinlicher Art handelt, darf im Französischen in dem Satzteil mit "si" keine Konditional- oder Futurform stehen.
  • Als Gedankenbrücke: Die Regel ist ähnlich wie im Englischen, wo "if" auch nicht in demselben Satzteil verwendet werden darf wie "would".

si-Bedingungen in der Gegenwart

  • Wahrscheinliche si-Sätze in der Gegenwart werden nach folgendem Muster gebildet: si + Präsens, Futur. "Si tu veux, tu pourras venir." (Wenn du willst, kannst du kommen.)
  • Unwahrscheinliche si-Sätze in der Gegenwart bilden Sie mit dem Conditionnel in dem Satzteil, der nicht das "si" enthält: si + imparfait, conditionnel présent. "Si tu avais envie, tu pourrais venir." (Wenn du Lust hättest, könntest du kommen.)
  • Von diesen beiden Grundformen können Sie weitere Zeitformen logisch ableiten. Bedenken Sie, dass eine einmal gelernte Form viele Male angewendet und dann auch in der freien Rede gebraucht werden muss, bevor sie ohne viel Nachdenken flüssig verwendet werden kann.
  • Lernen Sie nicht alle Formen auf einmal. Sehen Sie sich erst einmal die wahrscheinlichen si-Sätze an und schreiben Sie damit 10 oder 20 Sätze. Dann sehen Sie sich die unwahrscheinlichen si-Sätze an und machen ebenso viele Beispiele.

Sätze mit Conditionnel in anderen Zeiten

  • Die dritte Möglichkeit, die Sie im Französischunterricht als Schema lernen, sind si-Sätze mit unmöglichen Bedingungen in der Vergangenheit. Den Satz: "Wenn du gewollt hättest, hättest du gekonnt", übersetzen Sie folgendermaßen: "Si tu avais voulu, tu aurais pu", also si + plus-que-parfait, conditionnel II.
  • Die drei vorgestellten si-Sätze sind die Grundschemata. Allerdings werden damit nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, die Sie in Bedingungssätzen ausdrücken können.
  • So wie Sie im Deutschen je nach Aussageabsicht sagen könnten: "Wenn du das Buch gefunden hättest, hättest du es lesen können", oder "Wenn du das Buch gefunden hättest, könntest du es jetzt lesen", lassen sich auch im Französischen unterschiedliche Möglichkeiten kombinieren.
  • Wenn Sie si-Sätze im Conditionnel I in die Vergangenheit setzen möchten, wird das Präsens zum passé composé: "Si tu as eu envie de venir, pourquoi tu n'es pas venu?"
  • Sie sehen, dass es in der Kombination zahlreiche Möglichkeiten gibt. Wenn Sie auf der Basis der drei Grundschemata eine logische Zeitenfolge konstruieren und dabei in den Teilsätzen mit si auf Futur und Conditionnel verzichten, werden Sie einen freien Umgang mit Bedingungssätzen lernen, bei dem Sie sowohl die Regeln einhalten als auch alle Möglichkeiten der si-Sätze ausdrücken können.