Alle Kategorien
Suche

Origami-Schweinchen - Anleitung

Origami-Schweinchen sind niedlich anzusehen und mit etwas Übung leicht selbst zu falten. Verzieren Sie Geschenke mit dem kleinen Bauernhoftier aus buntem Tonpapier oder verwandeln Sie ein Geldgeschenk in ein Glücksschweinchen. Hier finden Sie für jeden Anlass die richtige Anleitung.

Ein tolles Geldgeschenk: Falten Sie einen Geldschein zum Origami-Schweinchen.
Ein tolles Geldgeschenk: Falten Sie einen Geldschein zum Origami-Schweinchen.

Was Sie benötigen:

  • Dünnes Tonpapier in Rosa
  • Quadratisch zugeschnitten Geldschein

Die Origami-Technik bietet viele Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Figuren selbst zu basteln. Dafür benötigen Sie lediglich das Faltpapier und ein wenig Fingerfertigkeit. Je exakter Sie falten, desto schöner das Ergebnis. Die Schweinchenform ist dabei besonders niedlich und eignet sich gut zum Verzieren von Geschenken. Vor allem wenn Sie Geld verschenken möchten, verleiht das Falten des Geldscheins als Spar- oder Glücksschweinchen dem schlichten Geschenk einen Hauch Kreativität. Hierbei hilft Ihnen jeweils eine detaillierte Faltanleitung.

Ein tolles Geldgeschenk: Falten Sie einen Geldschein zum Origami-Schweinchen.
Ein tolles Geldgeschenk: Falten Sie einen Geldschein zum Origami-Schweinchen. © Frauke Itzerott

Ein Schweinchen aus Tonpapier mit Origami

Statt dem üblichen dünnen Faltpapier können Sie auch dickeres Tonpapier zum Falten des niedlichen Schweinchens verwenden. Es sollte aber nicht zu dick sein, da sonst das exakte Falten schwer wird. Tonpapier in verschiedenen Stärken finden Sie in jedem Bastelladen. Wichtig ist nur, dass es sich bei dem Papier um ein quadratisches Format handelt. Die Größe des Bogens bestimmt die letzendliche Größe des Schweinchens.

  1. Legen Sie das Tonpapier vor sich auf den Tisch und beginnen Sie mit der ersten Hilfslinie. Hierfür das Blatt einmal in der Waagerechten falten und wieder öffnen. Nun können Sie die obere und untere Kante jeweils zur mittleren Hilfslinie falten. Sie erhalten ein Rechteck.
  2. Nun halbieren Sie die Form, indem Sie den unteren Teil an der Mittellinie nach hinten falten. Drehen Sie die Form so, dass die offene Seite unten liegt. Jetzt falten Sie die rechte und linke obere Ecke nach unten, bündig zur unteren Kante. Dasselbe auf der Rückseite wiederholen.
  3. Wenn Sie nun die letzte Faltung wieder öffnen, können Sie den vorderen Flügel vorsichtig öffnen und die obere rechte Ecke auf die untere Kante drücken. Wiederholen Sie dies auch auf der linken Seite und auf beiden Seiten der Rückseite. In Ihrer Form treten nun zwei Dreiecke nach vorne, die Ihre längste Seite unten bündig zur Unterkante haben.
  4. Warum ist die jahrhundertealte Tradition des Origami-Papierfaltens heute noch immer so …

  5. Falten Sie anschließend die rechte Kante des linken Dreiecks in spitzem Winkel nach links. Wiederholen Sie dies auch auf der Rückseite. Nun hat Ihr Schweinchen bereits zwei Vorderbeine.
  6. Jetzt knicken Sie die rechte Seite der Form so nach oben, dass die ehemals rechte Seite des Dreiecks bündig mit der Oberkante wird. Nehmen Sie diesen Schritt wieder zurück und öffnen Sie die rechte Seite der Form von oben. Nun muss die äußere rechte Ecke an der soeben gefalteten Hilfslinie nach links in die geöffnete Form geschoben werden. Dabei die Hinterbeinchen des Schweinchens nach rechts unten klappen.
  7. Das Schweinchen hat nun einen geraden Rücken und vier Beine. Damit es auch ein Schwänzchen erhält, klappen Sie die beiden rechten oberen Ecken nach innen. Dann öffnen Sie die Form wieder etwas und ziehen die große innenliegende Spitze nach rechts. Fertig ist das kleine Schweineschwänzchen.
  8. Jetzt fehlt nur noch die Schnauze. Knicken Sie die linke Spitze der Figur in spitzem Winkel nach oben, um eine weitere Hilfslinie zu erhalten. Diesen Schritt wieder rückgängig machen und die Form nun an der linken Seite öffnen. Anschließend können Sie die linke Spitze an der Hilfslinie nach innen drücken. Und fertig ist das Origami-Schweinchen!
Schweinisches Geldgeschenk Schritt 6.
Schweinisches Geldgeschenk Schritt 6. © Frauke Itzerott

Anleitung für ein schweinisches Geldgeschenk

Auch ein Geldschein lässt sich in jede erdenkliche Figur und Form falten. Basteln Sie kreative Geldgeschenke und falten Sie Ihren Schein zum kleinen Schweinchen. Dies geht mit jedem Geldschein. Der Farbe wegen eignet sich aber besonders gut der Zehner oder Fünfziger. Auch die folgende Faltanleitung orientiert sich an der Origami-Technik.

  1. Beginnen Sie mit dem waagerecht vor Ihnen liegenden Geldschein. Falten Sie diesen von links nach rechts einmal in der Mitte zusammen. Diesen Schritt wieder rückgängig machen und den Schein dann von oben nach unten in der Mitte falten. Öffnen Sie auch diesen Knick wieder. Beide Schritte dienen dazu, die nötigen Hilfslinien zu schaffen.
  2. Davon benötigen Sie noch drei weitere. Hierfür knicken Sie die jeweils rechten Hälften der unteren und oberen Kante zur Hilfslinie in der Mitte des Scheins und wieder zurück. Nun noch die rechte Kante des Scheins zur senkrechten Mittelinie falten und auch dies wieder zurücknehmen. Die rechte Hälfte des Scheins ist nun in acht Kästchen unterteilt.
  3. Legen Sie den Schein nun senkrecht vor sich, die unterteilte Seite nach oben. Heben Sie den unteren Teil des Scheins an und klappen Sie den oberen Teil an den unteren beiden Hilfslinien zusammen. Die obere Hälfte des Scheins hat sich nun halbiert.
  4. Drehen Sie den Schein wieder waagerecht. Die halbierte Seite zeigt nach rechts. Öffnen Sie die Form leicht und klappen Sie die untere Kante des rechten Teils so zur waagerechten Mittelhilfslinie, dass die Faltung von Schritt 3 nicht rückgängig gemacht wird. Dasselbe wiederholen Sie an der oberen Kante des rechten Teils. Es entsteht ein kleines Quadrat neben dem linken unveränderten Teil des Geldscheins, das in der Mitte offen ist.
  5. Jetzt die linke untere Ecke der Form nach oben falten und wieder öffnen. Dann die linke obere Ecke der Form nach unten falten und wieder öffnen. So erhalten Sie weitere Hilfslinien.
  6. Nun wenden Sie die Form und falten die linke untere und linke obere Ecke zur waagerechten Mittellinie. Es entsteht ein nach links zeigender Pfeil. Fassen Sie die linke Spitze des Pfeils mit Zeigefinger und Daumen, drücken sie zusammen und ziehen die Spitze zu einem Dreieck nach oben. Dann die Form entlang der diagonalen Hilflinien an den Außenkanten glatt streichen.
  7. Öffnen Sie nun die Form etwas und ziehen den zuvor nach innen geklappten Teil der rechten Hälfte hervor. Dieser ruht auf der Kante des nach oben zeigenden Dreiecks. Dann öffnen Sie das stehende Dreieck und drücken die Spitze nach unten. Die Form ist nun wieder flach.
  8. Als nächstes klappen Sie den oberen Flügel der Form an der waagerechte Mittellinie nach unten auf den unteren Flügel. Die vorhergehende Faltung öffnet sich dabei und klappt nach unten. So langsam können Sie die Form eines Tieres erkennen.
  9. Jetzt die rechten unteren Ecken der Form auf Vorder- und Rückseite nach oben falten. Wenn Sie nun diese Faltung wieder öffnen, können Sie den vorderen Flügel vorsichtig öffnen und die obere rechte Ecke auf die obere Kante drücken. Dasselbe geschieht auch auf der Rückseite.
  10. Nun falten Sie die linke Kante der auf Vorder- und Rückseite entstandenen Dreiecke an der vertikalen Hilfslinie in spitzem Winkel nach oben. Erkennen Sie auch schon die Schweineöhrchen?
  11. Um das Schnäuzchen zu falten, öffnen Sie die rechte Spitze des Kopfes von unten, drücken die Spitze nach unten/innen und dann mit dem Daumen wieder nach oben. Öffnen Sie das Schweinehälschen von unten und drücken Sie den Kopf des Schweinchens nach unten.
  12. Als letztes müssen Sie nur noch die linke obere Ecke der Figur ein wenig nach unten klappen, um den kleinen Schweinepo zu formen. Und fertig ist das schweinische Geldgeschenk!

Ein selbstgemachtes Geschenk ist viel wert, doch auch gekaufte Präsente oder Geldgeschenke lassen sich durch ein selbstgebasteltes Origami-Glücksschweinchen verschönern und aufwerten. Geübte Falter schaffen das Origami-Schweinchen, ob aus Tonpapier oder aus einem Geldschein, in wenigen Minuten.

Schweinisches Geldgeschenk Schritt 3.
Schweinisches Geldgeschenk Schritt 3. © Frauke Itzerott
Tonpapier-Schweinchen Schritt 4.
Tonpapier-Schweinchen Schritt 4. © Frauke Itzerott
Tonpapier-Schweinchen Schritt 2.
Tonpapier-Schweinchen Schritt 2. © Frauke Itzerott
Teilen: