Alle Kategorien
Suche

Sekundenkleber auf weißer Tischplatte – so entfernen Sie ihn

Fachleute nennen den Sekundenkleber "Cyanoacrylat Klebstoff", denn es handelt sich dabei um einen "Einkomponenten"-Acrylkleber. Da dieser Kleber in Sekundenschnelle zwei Oberflächen miteinander verklebt, verdient er den Namen "Sekundenkleber". So zweckmäßig diese Eigenschaft auch ist, genauso erschreckt sie bei der Feststellung: "Oh je, Sekundenkleber auf weißer Tischplatte - was nun?" Verzagen Sie nicht, denn es gibt eine Lösung.

Auf Tischplatten ist der Kleber unerwünscht.
Auf Tischplatten ist der Kleber unerwünscht.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Seife
  • Baumwolltuch
  • ggf. Aceton

Sekundenkleber kann sehr hilfreich sein

  • Wer ein wenig Sekundenkleber bei sich führt, kann sich in manchen Situationen gut helfen. Z. B. ein abgebrochener Absatz lässt sich mit einem Tropfen Sekundenkleber schnell reparieren. Besonders vorteilhaft ist, dass der Sekundenkleber in transparenter Form sogar auf weißer Klebeunterlage transparent bleibt und sich nicht dunkel verfärbt.
  • Egal, ob auf weißer, dunkler oder farbiger Klebefläche aufgetragen, der Sekundenkleber verklebt nicht nur schnell, sondern auch äußerst kraftvoll. Damit der er hält, was er verspricht, sollten Sie ihn nur auf sauberen, trockenen Oberflächen verwenden. In der Regel reicht ein kleiner Tropfen Sekundenkleber und ein anschließendes, kurzfristiges Aufeinanderdrücken der Materialien.

Decken Sie die Tischplatte ab

  • Wenn Sie den Sekundenkleber an einem Tisch verwenden, ist es zweckmäßig, die Tischplatte mit Zeitung oder alten Tüchern abzudecken. Dennoch kann es geschehen, dass ein Tropfen des Klebers auf dem Tisch landet. Das ist dann einfach nur ärgerlich - allerdings nicht tragisch.
  • Um schnell zu verkleben, reagiert der Sekundenkleber mit der Luftfeuchtigkeit. D. h. er härtet durch die Luftfeuchtigkeit aus. Dennoch ist der Sekundenkleber wasserlöslich. D. h. die Klebekomponenten verlieren in Verbindung mit Wasser die Klebefähigkeit. Somit lässt sich Sekundenkleber mit Wasser und Seife sehr leicht lösen.

Ein Sekundenkleberfleck muss auf weißer Tischplatte nicht bleiben

  • Sollte Ihnen ein Tropfen Sekundenkleber auf eine weiße Tischplatte gekommen sein, wischen Sie ihn sofort mit etwas warmem Wasser fort.
  • Falls der Tropfen schon leicht angehärtet ist, mengen Sie eine einfache Seifenlauge zu und decken den Tropfen mit einem seifenlaugengetränkten Baumwolltuch, bis er sich gelöst hat, ab.
  • Ein weißer Holztisch darf natürlich nicht durch die Feuchtigkeit des Baumwolltuchs in Mitleidenschaft gezogen werden. Achten Sie deshalb darauf, wie zeitnah Sie den Tropfen und das Tuch entfernen können.
  • Sollte die weiße Tischplatte nach dem Entfernen des Tropfens noch Flecken aufweisen, prüfen Sie an einer nicht einsehbaren Stelle, ob die weiße Tischfarbe Aceton oder Klebstoffentferner verträgt. Wenn die weiße Tischplatte farbecht ist, lassen sich Fleckbestände mit Aceton oder Klebstoffentferner beseitigen.
Teilen: