Alle Kategorien
Suche

Schulrückstellung hat viele Vorteile - einige Anregungen

Viele Eltern möchten ihr Kind gerne ein Jahr später in die Schule schicken. Meist stecken begründete Ursachen dahinter - lesen Sie hier nach, welche das sein können und wie wertvoll es sein kann, eine Schulrückstellung in Betracht zu ziehen.

So gelingt die Schulrückstellung.
So gelingt die Schulrückstellung.

Eine Schulrückstellung kann durch mehrere Gründe in Betracht gezogen werden, wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihr Kind noch nicht so weit ist, die Schule zu besuchen. Auf Antrag kann dies durchaus gewährt werden, dennoch sollten Gründe vorhanden sein, um diesen Schritt zu wagen.

Gründe für eine Schulrückstellung - so erkennen Sie es

  • Ihr Kind sollte, um reif für die Schule zu sein, in der Lage sein, längere Zeit sitzen können. Dies ist ein wichtiger Punkt, der bedacht werden sollte, ob Ihr Kind schon so weit ist. Im Kindergarten dürfen Kinder frei über Ihre Aktivitäten entscheiden - in der Schule nicht mehr.
  • Ihr Kind sollte körperlich der "Norm" entsprechen und gesund sein. Wenn Ihr Kind längere Zeit erkrankt war und dadurch etwas entwicklungsverzögert ist, können Sie einen Antrag auf eine Schulrückstellung machen.
  • Ihr Kind sollte in der Lage sein, einen Stift und die Schere gut halten zu können. Diese sind die Grundvoraussetzungen, die sie im Schulalltag immer wieder brauchen werden.
  • Ebenso sollte die Sprachkompetenz schon der Schulreife entsprechen. Ihr Kind sollte sich einwandfrei verständigen können und ohne größere Sprachfehler in der Lage sein, sich auszudrücken.
  • Auch kann es ein guter Grund für eine Schulrückstellung sein, wenn Ihr Kind nicht erst beim Schuleintritt 6 Jahre alt geworden ist und vielleicht das jüngste Kind in der Klasse ist. Denn zur Schulreife gehört auch, dass man sich durchsetzten kann. Wenn Ihr Kind also unmittelbar vor Schulbeginn 6 Jahre alt wird und Sie noch bedenken haben, dass es vielleicht doch besser ist, es noch ein weiteres Jahr in der Kita zu lassen, so stellen Sie einen Antrag auf eine Schulrückstellung.

Eine Schulrückstellung bietet Weiterentwicklung - einige Anregungen

  • Wenn Sie eine Schulrückstellung auf Grund des Alters Ihres Kindes möchten, so kann dies viele Vorteile mit sich bringen. Denn durch das ergänzte Schuljahr kann Ihr Kind mehr Sozialkompetenz und Verantwortung erlernen - es wird zu den großen Kindern in der Gruppe gehören und diesen Status sehr genießen. Es lernt, die kleinen Kinder anzuleiten und in die Gruppenstruktur einzuführen.
  • Wenn Sie Ihr Kind noch ein weiteres Jahr in der Kita lassen möchten, hat es die Zeit und die Ruhe vorhandene Defizite in aller Ruhe aufzuholen. Es lernt ohne Leistungsdruck - Sie werden sehen, wie gut Ihrem Kind das tun wird.
  • Mit dem Beginn der Schule beginnt der Ernst des Lebens - auch wenn dies nur ein Sprichwort ist, so steckt doch ein Funken Wahrheit dahinter. Lassen Sie Ihr Kind mit gutem Gewissen noch etwas länger Kind sein, ohne Leistungsdruck und den Zwang gute Noten schreiben zu müssen. Dies kann sich sehr gut auf seine Entwicklung auswirken.

Eine Schulrückstellung bietet viele Möglichkeiten und hat nichts damit zu tun, dass Ihr Kind nun leistungsschwächer als andere Kinder ist. Jedes Kind ist individuell in seiner Entwicklung, das sagt nichts über seine späteren Noten aus.

Teilen: