Alle Kategorien
Suche

Schmerzhafter Betrug - was tun, wenn Freundin oder Freund fremdgegangen ist?

Ihr Freund oder Ihre Freundin ist fremdgegangen und Sie wissen nicht, wie Sie mit dem Betrug umgehen sollen? Hier finden Sie ein paar kleine Hilfestellungen gegen das drohende Gefühlschaos.

Ein Betrug der Freundin ist schmerzhaft
Ein Betrug der Freundin ist schmerzhaft

Wenn der Partner fremdgeht, ist das immer hart. Sicher fühlen Sie sich hintergangen und zweifeln jetzt an der ganzen Beziehung. Möglicherweise ist das auch angebracht. Vielleicht ist der Betrug, den Ihre Freundin oder Ihr Freund begangen hat, aber auch der perfekte Ausganspunkt für einen Neustart.

Macht die Beziehung nach dem Betrug noch Sinn?

  • Ein Betrug bedeutet immer, dass in der Beziehung etwas nicht stimmt. Wenn Sie also erfahren haben, dass Ihr Partner fremdgegangen sind, nehmen Sie sich Zeit und denken Sie nach - was hat Ihren Partner dazu gebracht, umzufrieden in der Beziehung zu sein? Sehen Sie einander zu viel oder zu wenig? Oder ist Ihr Freund beziehungsweise Ihre Freundin vielleicht einfach jemand, der nicht treu sein kann und in anderen Beziehungen auch schon fremdgegangen?
  • Auch, wenn es Ihnen schwerfällt: Stellen Sie diese Überlegungen ohne jede Schuldzuweisung an. Dass es gemein und unfair ist, seinen Partner zu betrügen, ist ganz klar. Doch es hilft Ihnen jetzt nicht, die ganze Schuld auf Ihren Partner zu schieben. Versuchen Sie, objektiv zu sein. Probieren Sie, Ihre Beziehung wie ein Außenstehender zu betrachten.
  • Wenn Sie nun merken, dass Sie vielleicht ganz unterschiedliche Ziele im Leben haben oder dass Sie sich längst auseinandergelebt haben, dass Ihre Beziehun eigentlich nur noch von der Gewöhnung aneinander bestimmt wird, sollten Sie darüber nachdenken, einen Schlussstrich zu ziehen. Bedenken Sie, dass eine unglückliche Beziehung auf Dauer sowieso nicht funktionieren kann und dass Ihr Partner, wenn er derart unzufrieden ist, weil Sie in wichtigen Punkten einfach grundverschieden sind, sowieso wieder fremdgehen wird.
  • Wenn Sie sich aus einer unglücklichen Beziehung lösen, ist das natürlich zunächst schmerzhaft und das ganze Leben wird auf den Kopf gestellt, aber Sie werden feststellen, dass es für Sie im Endeffekt auch besser ist, um die durch den Betrug entstandene Verletzung zu vergessen. Doch nicht immer muss Fremdgehen auch zur Trennung führen.

Die Beziehung zum Freund oder zur Freundin retten

  • Manchmal geht ein Partner fremd, ohne dass die Beziehung total kaputt ist. Dies kann auf einer Party passieren, wenn er oder sie völlig betrunken ist. Es kann aber auch nach einem Streit sein oder wenn er beziehungsweise sie sich in der Beziehung, zum Beispiel durch einen einseitigen Kinderwunsch, zu sehr unter Druck gesetzt fühlt.
  • In solchen Fällen ist es oft falsch, die Beziehung einfach wegzuwerfen. Der Betrug ist hier eine Art Protest oder Überreaktion. Sie merken dies zum Beispiel daran, dass Ihr Partner, wenn Sie erst Bescheid wissen, extrem reumütig ist und richtige Angst bekommt, Sie zu verlieren. Solche Seitensprünge werden oft auch freiwillig gebeichtet.
  • Dass Sie trotzdem erstmal auf Distanz gehen, ist natürlich verständlich. Sie brauchen auch in diesem Fall Zeit, um den gemeinen Betrug zu verarbeiten und Ihr Selbstqwertgefühl wieder aufzubauen. Nehmen Sie sich eine Auszeit, tun Sie sich etwas Gutes, gehen Sie mit Freunden aus. Und, ganz wichtig: Überlegen Sie sich, ob Sie Ihrem Partner den Seitensprung wirklich und aus vollem Herzen verzeihen können. Nur dann macht es Sinn, der Beziehung eine zweite Chance zu geben.
  • Gehen Sie auch hier behutsam mit Ihren eigenen Gefühlen um. Die ersten Treffen mit Ihrem Partner werden Sie immer wieder an die schmerzvollen Erlebnisse erinnern und Sie werden nur langsam neues Vertrauen aufbauen. Seien Sie Ihrem Partner gegenüber offen und bestehen Sie darauf, dass er Ihnen Zeit lässt. Sehen Sie diesen Neuanfang als zweite Chance, aus der Sie beide lernen können. Schon so manche Paare sind aus einer solchen Krise gefestigter denn je herausgegangen. 
Teilen: