Was Sie benötigen:
  • verschließbares Gefäß
  • Alufolie
  • Zwiebeln
  • brauner Zucker
  • brauner Kandiszucker
  • Fenchelhonig

Hustensaft sollte bei trockenem Reizhusten schleimlösend wirken

  • Wenn Sie unter einem trockenen Reizhusten leiden, sollten Sie einen Hustensaft einnehmen, der schleimlösend wirkt.
  • Durch die schleimlösende Wirkung des Hustensafts wird der bei Ihnen festsitzende Schleim verflüssigt und Sie können leichter abhusten.
  • Wenn Sie erkältet sind und Husten haben, ist es neben dem Hustensaft wichtig, das Sie möglichst viele lauwarme Getränke, wie zum Beispiel Tee, zu sich nehmen. Viel zu trinken unterstützt noch zusätzlich die schleimlösende Wirkung des Hustensafts. 

Schleimlösender Hustensaft selbst gemacht

Einen guten und wirkungsvollen Hustensaft können Sie auch ganz einfach selber herstellen. Hier ein Rezept für einen selbst gemachten Fenchelhonig-Zwiebel-Hustensaft.

  1. Schälen Sie zwei mittelgroße Haushaltszwiebeln und schneiden Sie sie in kleine Stückchen.
  2. Spülen Sie ein gut verschließbares, wenn möglich lichtundurchlässiges, Gefäß sauber aus.
  3. Legen Sie nun die Zwiebelstücke in das Gefäß und geben Sie zwei Esslöffel Fenchelhonig darüber.
  4. Nun kommen vier bis sechs Esslöffel brauner Zucker oder klein zerstoßener Kandiszucker darüber.
  5. Verschließen Sie das Gefäß mit dem Gemisch sehr sorgfältig. Wenn Ihr Gefäß nicht lichtundurchlässig ist, sollten Sie das Gefäß in Alufolie wickeln.
  6. Nun muss Ihr Hustensaft für zwei bis drei Tage an einem warmen Ort stehen. Die Zwiebeln vermengen sich mit dem Zucker und dem Fenchelhonig. So bildet sich ein süßlich schmeckender Hustensaft, der auch bei Kindern beliebt ist.
  7. Wenn sich genügend Saft gebildet hat, ist der Hustensaft gebrauchsfertig. Nehmen Sie drei bis sechs Mal täglich einen Teelöffel von dem Saft ein.

Durch den Fenchelhonig wirkt der Hustensaft nicht nur schleimlösend, sondern lindert auch Ihre Beschwerden. Dauert Ihr Husten länger als zehn Tage, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.