Alle Kategorien
Suche

Schlaufengleiter mit Rollen - so verwenden Sie sie richtig

Wenn Sie Gardinen oder Übergardinen mit Schlaufen an einer herkömmlichen Gardinenschiene befestigen wollen, können Sie des mit Schlaufengleitern, die es mit und ohne Rollen gibt, schaffen. Schlaufengleiter haben Vorteile gegenüber Gardinenstangen, auf die Sie de Schlaufen ziehen.

Die Gardine ist durch Schlaufengleiter beweglich.
Die Gardine ist durch Schlaufengleiter beweglich.

Vorteile von Schlaufengleitern

Schlaufenschals sind dafür gedacht über Gardinenstangen gezogen zu werden, was natürlich nur bei Stangen geht, die an einzelnen Trägern befestigt sind. Anders als mit Schlaufengleitern und Rollen können Sie die Gardine nur zwischen den Befestigungspunkten bewegen, nicht über die ganze Länge der Stange. Bedenken sie daher bei Schlaufengardinen:

  • Lange Gardinenstangen können Sie nur mit mehreren Befestigungspunkten nutzen. Wenn Sie die Schlaufen über die Stange ziehen, ist die Bewegungsfreiheit der Gardinen auf die Abschnitte zwischen diesen Punkt beschränkt.
  • Herkömmliche Gardinenstangen mit einer Schiene sind für Gleiter oder Rollen gedacht, in die Sie keine Schlaufen einhängen können. Dafür müssen Sie normalerweise Gardinenband an die Gardinen nähen und die Gleiter bzw. Rollen in die Schlaufen des Bands einhängen.

Schlaufengleiter, die es auch mit Rollen gibt, lösen das Problem. Sie können die Schlaufengardine auch über eine ganze Wand dekorieren und bewegen.

Das müssen Sie bei den Rollen beachten

Die Schlaufen der Gardinen werden einfach über die einzelnen Schlaufengleiter gehangen, Sie haben also für jede einzelne Schlaufe dann eine "fahrbare" Gardinenstange. Das Problem liegt auf der anderen Seite, denn Gleiter und Gardinenstange müssen zusammenpassen:

  • Schlaufengleiter gibt es ohne Rollen oder mit Rollen, Sie müssen darauf achten, ob de Gleiter zu Ihren vorhandenen Gardinenstangen passen oder Stangen kaufen, in die Sie die Rollen der Schlaufengleiter einhängen können. Sie finden die entsprechenden Angaben in der Regel auf der Packung der Schlaufengleiter.
  • Schlaufengleiter für T-Schienen scheinen im Handel momentan nicht vorhanden zu sein, aber für alle anderen Schienen gibt es passende Schlaufengleiter mit Rollen.
  • Ein Problem kann es bei Gardinenstangen geben, die am Ende einen Bogen beschreiben und das Loch zum Einführen der Rollen oder Gleiter erst nach dieser Biegung liegt. Um den Boden bekommen Sie den Schlaufengleiter meist nicht herum. Auch kann es ein Problem sein, wenn das Loch sehr nach an einer Wand liegt. Schneiden Sie ein entsprechendes Loch etwas weiter von der Wand weg oder vor dem Bogen in die Schiene. Bei Plastik geht das mit einem Cutter, bei Metall können Sie das Loch mit einer Bohrmaschine anbringen.

Durch Schlaufengleiter mit Rollen lassen sich die meisten Probleme, die es mit Schlaufengardinen gibt, beheben.

Teilen: