Alle Kategorien
Suche

Salzbrezeln selber machen

Salzbrezeln eignen sich gut für den kleinen Hunger und sind auch als Partysnack sehr beliebt. Um sie selbst herzustellen, braucht man allerdings ein wenig Zeit für das Ansetzen des Teigs und das nötige Geschick, damit die Brezeln nachher schön aussehen.

Salzbrezeln passen gut zu einem Bier.
Salzbrezeln passen gut zu einem Bier.

Was Sie benötigen:

  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1/8 Liter lauwarme Milch
  • 1/8 Liter lauwarmes Wasser
  • 20 Gramm Butter
  • Salz
  • Backpapier
  • grobes Salz

Rezept für Salzbrezeln

  1. Geben Sie das Mehl in eine Rührschüssel, drücken Sie mit der Hand eine Mulde hinein und geben Sie in diese Mulde einen Teelöffel Zucker und einen Schuss lauwarme Milch. Zerbröseln Sie die frische Hefe und geben Sie sie ebenfalls in die Mulde.
  2. Decken Sie dann die Schüssel mit einem Handtuch ab und lassen Sie die Mischung an einem warmen Ort 15 Minuten gehen.
  3. Geben Sie dann den Rest der Milch, das Wasser, das Salz und die Butter in die Schüssel und verkneten Sie alles zu einem glatten Teig.
  4. Wenn Sie für Ihre Salzbrezeln lieber Trockenhefe anstelle frischer Hefe verwenden, können Sie sich die ersten Schritte sparen und gleich alle Zutaten zu einem Teig verkneten.
  5. Danach decken Sie die Schüssel mit dem Teig wieder mit einem Handtuch ab, stellen ihn wiederum an einen warmen Ort und warten so lange, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Das dauert etwa eine halbe bis Dreiviertelstunde.
  6. Streuen Sie etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche und kneten Sie den Teig dort nochmals gut durch. Formen Sie ihn zum Schluss zu einer Rolle.
  7. Teilen Sie diese Rolle in zwölf Stücke und formen Sie aus diesen Teilstücken nacheinander Rollen mit einer Länge von etwa 40 Zentimetern, die in der Mitte dick sind und zu den Enden hin auslaufen.
  8. Diese Rollen formen Sie zu Salzbrezeln und lassen sie nochmals etwa 15 Minuten gehen.
  9. In der Zwischenzeit können Sie schon einen Topf mit zwei bis drei Litern Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen und den Backofen auf 220° C vorheizen.
  10. Nehmen Sie dann eine Brezel und lassen Sie sie vorsichtig in das kochende Wasser gleiten. Sobald sie an die Oberfläche steigt, können Sie sie herausnehmen und abtropfen lassen. Verfahren Sie mit den anderen Brezeln auf die gleiche Weise.
  11. Die abgetropften Brezeln legen Sie auf ein Backblech, das Sie vorher mit Backpapier ausgelegt haben, und bestreuen sie mit Salz. Wenn Sie möchten, können Sie die Brezeln an der dicken Stelle mit einem Messer einschneiden.
  12. Dann schieben Sie das Backblech in die mittlere Einschubleiste Ihres Backofens und backen die Salzbrezeln je nach gewünschter Bräune ungefähr 25 Minuten.
Teilen: