Alle Kategorien
Suche

Rohrreiniger und Inhaltsstoffe - worauf Sie achten sollten

Chemische Rohrreiniger enthalten alkalische Inhaltsstoffe, die stark ätzende Eigenschaften aufweisen. Daher sollten Sie sich dementsprechend schützen und unbedingt die Gebrauchsanweisung beachten, wenn Sie das Chemikaliengemisch anwenden.

Wenden Sie Rohrreiniger nur mit großer Vorsicht an.
Wenden Sie Rohrreiniger nur mit großer Vorsicht an.

Was Sie benötigen:

  • Schutzhandschuhe
  • Schutzbrille

Rohrreiniger und ihre Wirkungsweise

Rohrreiniger erhalten Sie im Handel in flüssiger Form, als Pulver oder Granulat. Zumeist verfügen diese Chemiereiniger über alkalische Inhaltsstoffe, die sehr stark ätzen. Diese Substanzen, wie zum Beispiel Kaliumhydroxid oder Natriumhydroxid, entwickeln in Verbindung mit Wasser sehr starke Laugen, die Verstopfungen in Rohrleitungen zersetzen können.

  • Die stark ätzenden Inhaltsstoffe von Rohrreinigern sind bei richtiger Anwendung problemlos dazu in der Lage, Verstopfungen in Abflussrohren aufzulösen.
  • Doch die Anwendung ist nicht ganz ungefährlich, denn Rohrreiniger können bei unsachgemäßer Verwendung schwere Verätzungen verursachen.
  • Daher ist es besonders wichtig, dass Sie die Gebrauchsanweisung des Herstellers ganz genau beachten.
  • Tragen Sie bei der Verwendung von ätzenden Chemiereinigern zu Ihrer Sicherheit Schutzhandschuhe und möglichst auch eine Schutzbrille.
  • Bei Hautkontakt waschen Sie die betroffenen Stellen sofort mit viel Wasser ab und beschmutzte Kleidungsstücke ziehen Sie umgehend aus.

Chemiekaliengemisch mit ätzenden Inhaltsstoffen richtig anwenden

Um eine Überdosierung zu vermeiden, wenden Sie das stark ätzende Chemiegemisch nur nach Gebrauchsanweisung an. Denn es wirkt unter starker Gas- und Hitzeentwicklung, die Schäden an Kunststoffrohren verursachen kann. Darüber hinaus kann eine Überdosierung auch zu einer Verklumpung des Granulats führen, wodurch sich das Rohr dann vollständig verschließen kann.

  1. Drano-Power-Granulat wenden Sie an, indem Sie als Erstes das Wasser oberhalb der Abflussöffnung restlos entfernen.
  2. Dann lassen Sie einen Esslöffel Granulat direkt in den Abfluss rieseln und spülen mit einer Tasse Wasser nach.
  3. Achten Sie darauf, dass keine Granulatteilchen neben und auf der Abflussöffnung liegen bleiben.
  4. Lassen Sie das Granulat nun 30 Minuten einwirken und spülen Sie anschließend mit reichlich Wasser nach.

Geben Sie die Verpackung nur vollständig restentleert in die Wertstoffsammlung.

Teilen: