Alle Kategorien
Suche

Ring selbst basteln - mit Draht geht's so

Sie möchten sich gerne individuellen Schmuck selbst basteln? Mit Aludraht geht das schnell und einfach. Sie können beisielsweise einen Ring nach Belieben anfertigen und durch Schmuckperlen zu einem Unikat gestalten.

Aus Aludraht lassen sich tolle Ringe selbst basteln.
Aus Aludraht lassen sich tolle Ringe selbst basteln.

Was Sie benötigen:

  • Ringstock
  • Bleistift
  • Ring
  • Aludraht (eloxiert und am besten in zwei Farben)
  • Perlen (Öffnung sollte den gleichn oder größeren Durchmesser haben als der Draht)
  • Seitenschneider
  • kleine Zange
  • Schmirgelpapier

Mit dem Ringstock die Größe anpassen

Um einen Ring in der richtigen Größe selbst zu basteln, benötigen Sie einen Ringstock, am besten aus Holz. Ein Ringstock ist eine Stange, die zu einer Seite hin schmaler wird. Sie ist mit ringförmigen Marken samt Ringnummer versehen und dient dazu, Ringgrößen abzumessen. Erhätlich ist er im Bastelbedarf oder online bei dawanda.de oder Amazon. Ziehen Sie darüber einen Ring, der die gleiche Größe hat, die der selbst gebastelte Ring auch später haben soll.

  1. Kennzeichnen Sie mit einem Bleistift die Ringgröße, indem Sie den Ring einmal umzeichnen.
  2. Jetzt können Sie den Ring wieder herunter nehmen. Sie arbeiten nun nur noch mit dem Ringstock.
  3. Wahlweise können Sie auch einen anderen Gegenstand benutzen, der die gleiche Größe hat, wie Ihr Ring, beispielsweise ein Maskara oder eine Nagellackflasche. Die Arbeit mit einem Ringstock erweist sich jedoch als wesentlich leichter, als mit einem anderen Gegenstand.

Aus Aludraht Schmuck selbst basteln

  1. Nehmen Sie nun Aludraht zur Hand. Es gibt den Draht in unterschiedlichen Farben und Durchmessern zu kaufen. Am besten arbeiten Sie allerdings mit Draht der Stärke 2 mm.
  2. Wenn Sie Schmuckstücke selbst basteln, sind diese immer etwas ganz Besonderes. …

  3. Nehmen Sie zwei verschiedenfarbige Drähte zur Hand. Schön sieht es aus, wenn Sie goldenen oder silbernen Draht mit einem farbigen Draht (beispielsweise Rot) kombinieren.
  4. Legen Sie die Mitten der beiden Drähte fest nebeneinander auf die markierte Stelle am Ringstock. Wickeln Sie sie nun zwei Mal herum, sodass die Ringbasis aus vier nebeneinander liegenden Drähten besteht.
  5. Links und rechts sollten Sie jetzt zwei gleichlange Enden haben, die jeweils aus dem silbernen/goldenen Draht und dem farbigen Draht bestehen.
  6. Legen Sie die Enden nun übereinander und verdrehen Sie sie um 180 Grad, sodass zwei ineinander greifende Schlaufen entstehen.
  7. Nun kommen die Perlen ins Spiel. Ziehen Sie eine Perle auf einen der Drähte. Am besten sieht es aus, wenn Sie sie auf den silbernen/goldenen Draht und nicht auf den farbigen ziehen.
  8. Biegen Sie nun die beiden linken Drähte über die rechten Drähte, sodass die Perle mit eingearbeitet wird. Das Ganze sollte in einer Bewegung rund um die Ringbasis geschehen, sodass die Zierfläche aus Draht eine runde Form annimmt. Ziel ist es, eine rosenartige Form zu schaffen, die aus zweifarbigen Drähten besteht und Perlen eingearbeitet hat.
  9. Sobald Sie einen Halbkreis mit den Drähten geformt haben, ziehen Sie auf den silbernen/goldenen Draht, auf den Sie zuvor keine Perle aufgezogen haben, noch eine.
  10. Biegen Sie nun den unteren Draht wieder über den oberen und fertigen Sie einen 3/4 Kreis an.
  11. Ziehen Sie nun erneut eine Perle auf den ersten Draht und biegen Sie den unteren Draht wieder über den oberen. Fertigen Sie mit den vier Drähten einen Halbkreis an.
  12. Die Perlen sollten nun auf unterschiedlicher Höhe an allen vier Ringseiten sitzen. Außerdem sollte die Zierfläche nun einen Blumenform angenommen haben.
  13. Wenn Ihnen der Ring nicht groß genug ist, dann verfahren Sie so weiter, bis Sie die passende Größte erreicht haben.

Verletzungsgefahr möglichst vermeiden

  1. Wenn Sie mit dem Basteln Ring soweit fertig sind, dann schneiden Sie die überstehenden Enden mit einem Seitenschneider ab.
  2. Die Drahtenden sind nun sehr scharf. Schmirgeln Sie sie mit Schmirgelpapier ein bisschen ab, sodass Sie sich nicht daran verletzen können.
  3. Biegen Sie zu guter Letzt mit einer kleinen Zange die Drahtenden so unter die Zierfläche des Rings, dass sie nicht mehr zu sehen sind.

Fertig ist Ihr selbst gemachter Drahtring in Rosenform.

Teilen: