Alle Kategorien
Suche

Rechtslenker: den Umbau durchführen lassen - das sollten Sie beachten

Sie besitzen einen Rechtslenker oder haben vor, sich solchen zuzulegen? Dann gibt es vor dem Umbau zum Linkslenker einiges zu bedenken!

Britische Autos sind immer Rechtslenker.
Britische Autos sind immer Rechtslenker.

Überprüfen Sie, ob der Umbau überhaupt möglich ist

  • Nahezu jeder Autohersteller der Welt verkauft Links- sowie Rechtslenker, da beispielsweise BMW auch seine Autos in Japan verkauft und Toyota seine Autos in Deutschland. Allerdings gibt es auch Ausnahmen. Dies gilt insbesondere für ältere britische Autos wie den Ur-Mini und für sehr exotische japanische Autos wie den Nissan Skyline.
  • Sollten Sie also einen Rechtslenker kaufen wollen, dann informieren Sie sich, ob dieses jemals als Linkslenker angeboten wurde.
  • Falls nicht, dann gibt es folglich auch keine Armaturen und weitere Teile. Eine Sonderanfertigung dieser Teile wäre unbezahlbar.

Rechtslenker zum Linkslenker umbauen - ein finanzieller Aufwand

  • Bedenken Sie vor einem Kauf, ob Sie sich den Umbau finanziell zumuten möchten. Neben den teuren Ersatzteilen, welche importiert werden müssen, kommt auch noch das Geld für den Umbau hinzu. Alleine werden Sie, insbesondere als Laie, diesen Umbau nämlich nicht schaffen, und sind daher auf professionelle Hilfe einer KFZ-Werkstatt angewiesen. Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Importautos nach, welche Vertragswerkstatt einen Komplettumbau anbietet. Lassen Sie sich ebenso einen Kostenvoranschlag erstellen.
  • Machen Sie sich eine Liste, welche Teile Sie komplett neu brauchen. Auf jeden Fall benötigen Sie ein neues Armaturenbrett und ein neues Getriebe. Das Armaturenbrett müssen Sie logischerweise Austauschen, da Tacho und Lenkrad ja definitiv auf die andere Seite müssen. Ein manuelles Schaltgetriebe müssen Sie austauschen, da bei Rechtslenkern der 1. Gang da ist, wo bei Linkslenkern der 5. Gang ist. Ein Automatikgetriebe können Sie prinzipiell so lassen.
  • Je nach Bauart kommt auch noch eine neue Pedalerie, eine neue Vorderachse, eine neue Lenkstange, verlängerte Kabel und Schläuche sowie neue Seitenverkleidungen für die Fahrer- und Beifahrertüre dazu. Besprechen Sie daher mit Ihrer Fachwerkstatt, ob dies für Ihr Modell noch hinzukommt, und kalkulieren Sie das mit ein.

Alternativen zum Umbau

  • Falls Sie die Kosten sowie die Zeit vom Umbau abhalten sollten, dann lernen Sie doch einfach das Fahren eines Rechtslenkers in Deutschland. Besuchen Sie einen Verkehrsübungsplatz in Ihrer Nähe, um zu üben.
  • Suchen Sie nach Alternativen zu Ihrem bevorzugtem Fahrzeug. Vielleicht können Sie sich den Stress des Umbaus einfach ersparen, indem Sie einen vergleichbaren Linkslenker kaufen. Eine Alternative zum Nissan Skyline wäre ein Mitsubishi Lancer Evo, ein alter Mini kommt dem original Fiat 500 sehr nahe.
Teilen: