Alle Kategorien
Suche

Puls im Ohr - Informationen

Manchmal meint man den Puls im Ohr zu hören, manche haben das Problem sogar ständig. Das Geräusch kann mal leiser und mal lauter sein. Da es krankhaft sein kann, sollte das Problem abgeklärt werden.

Ein Pulsgeräusch im Ohr kann sehr lästig sein.
Ein Pulsgeräusch im Ohr kann sehr lästig sein.

Seinen Puls im Ohr zu hören ist eher unwahrscheinlich. Meist handelt es sich um ein pulssynchrones Geräusch, das durch bestimmte Beschwerden ausgelöst werden kann. In der Regel nennt man das einen Tinnitus aurium und wird von vielen als Pfeifton wahrgenommen. Gehen Sie damit zu einem Arzt.

Das kann den Puls im Gehör auslösen

  • Gerade Durchblutungsstörungen können die Gefäße verengen. Das Blut kann nicht mehr so gut zirkulieren und durch diese verminderte Durchblutung kann es zu einem Tinnitus kommen.
  • Ein Bluthochdruck kann ebenfalls einen Puls im Ohr auslösen. Das liegt daran, dass der Druck im Kopf zu hoch ist. 
  • Oftmals ist auch Stress eine Ursache. Sie wissen nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht, der Blutdruck ist dann auch etwas höher und der Puls vielleicht schneller und schon bekommen Sie die Symptome. 

So wird Ihr Ohr behandelt

  • In erster Linie gilt es, die Durchblutung testen zu lassen. Ein Angiologe kann sich den Blutfluss ansehen und erkennt eventuelle Engstellen. Diese können operativ wieder geweitet werden.
  • Ist Ihr Blutdruck zu hoch, wird der Arzt Ihnen auf jeden Fall Tabletten verordnen, damit sich der Blutdruck wieder senkt. 
  • Manche Ärzte geben Infusionen, die die Gefäße erweitern sollen. Da die Wirkung aber nicht wirklich bewiesen ist, übernehmen die Krankenkassen diese Infusionen nicht.
  • Vermeiden Sie auf jeden Fall Stress und versuchen Sie sich zu entspannen. Dieser Rat wird auch deshalb gegeben, weil Stress neben dem Puls im Ohr auch einen Herzinfarkt auslösen kann.

Pulsierende Geräusche im Ohr sind nicht normal und sollte auch nicht übergangen werden. Oft ist es ein Hilferuf des Körpers.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.