Alle Kategorien
Suche

Pfeifen im Ohr - was tun?

Es gibt sehr viele Menschen die unter einem pfeifen im Ohr leiden. Aber auch andere Geräusche wie rauschen oder piepen werden oft beklagt. In der Fachsprache nennt man dies einen Tinnitus, der verschiedene Auslöser haben kann. Es gibt einiges, was Sie dagegen tun können, aber in jedem Fall ist eine Aufklärung durch einen Arzt empfehlenswert.

Bei einem pfeifen im Ohr sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.
Bei einem pfeifen im Ohr sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Was Sie benötigen:

  • Hals-Nasen-Ohren-Arzt
  • Neurologe

Wenn Menschen ein Ohrgeräusch wie pfeifen oder piepen beklagen, spricht man von einem Tinnitus. Er kann einige Auslöser haben, die aber nur ein Arzt abklären kann. Holen Sie sich dort unbedingt Rat und lassen Sie sich behandeln.

Behandlungsmöglichkeiten bei einem Pfeifen im Ohr

  • Im harmlosesten Fall kann es gut möglich sein, dass sich ein Pfropf aus Ohrenschmalz vor Ihr Trommelfell geschoben hat. Dieser kann entstehen, wenn Wattestäbchen benutzt werden und das Ohrenschmalz immer mehr in den Gehörgang geschoben wird. Hier kann ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt eine Ohrspülung vornehmen und der Pfropf wird heraus gespült.
  • Ein Ohrgeräusch kann auch aus einem Hörsturz entstehen. Hier kann eine Durchblutungsstörung im Innenohr vorliegen, die auch Schuld an einer Hörminderung sein kann. Ein HNO-Facharzt kann dies aber durch spezielle Tests aufklären.
  • Ein Pfeifen im Ohr kann auch durch eine Fehlsteuerung im Gehirn ausgelöst werden. Hier sollten Sie sich auch mal bei einem Neurologen (Nervenheilkunde) vorstellen. Dieser hat spezielle Geräte, die bei der Aufklärung helfen können.
  • Als Auslöser für Ohrgeräusche wird auch Stress verantwortlich gemacht. Spezielle Therapien kann Ihnen aber nur ein Arzt empfehlen. Auch eine Behandlung im Krankenhaus mit Infusionen oder anderen Medikamenten kann Erfolg bringen.
  • Haben Sie allerdings hohen Blutdruck oder Durchblutungsstörungen, kann dies auch Geräusche im Ohr auslösen. Dies kommt meist von den Arterien, die sich in der Nähe des Ohres befinden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.