Alle Kategorien
Suche

Pizzadom - Rezepte

Sie möchten wissen, wie Sie mit einem Pizzadom umgehen? Hier finden Sie leckere Rezepte für den Teig und auch für den Belag, damit die Mini-Pizza genau so schmeckt, wie Sie und Ihre Gäste sich das wünschen.

Mini-Pizzas: eine leckere, gesellige Alternative.
Mini-Pizzas: eine leckere, gesellige Alternative.

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 1/2 kg Mehl
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 14 l Wasser
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Honig
  • 3 - 4 EL Olivenöl
  • Für die Tomatensauce:
  • 1 Zwiebel kleingehackt
  • 1 Knoblauchzehe kleingehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Dosen Tomatenwürfel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Für den Belag, nach Belieben auszuwählen:
  • 1/4 kg Käse nach Belieben
  • 1/4 kg Salami in Scheiben
  • 2 Handvoll Rucola-Salat grob gehackt
  • 1/4 kg Schinken gewürfelt
  • 1/4 kg Mozzarella gewürfelt
  • 100 g Kapern
  • 100 g Oliven grob gehackt
  • 100 g eingelegte Sardellen
  • 1 Glas Sauce Bolognese
  • 50 g Pinienkerne
  • 25 g grob gehackte Pfefferkörner bunt

Ein Pizzadom ist ein Gerät, mit dem Sie bei Tisch Mini-Pizzen backen können. Dabei belegt jeder Ihrer Gäste seine kleine Pizza mit genau den Zutaten, die ihm am besten schmecken. So können Vegetarier fleischlos kochen und andere Salami oder Sauce Bolognese auf ihre Pizza geben. Im Folgenden finden Sie Rezepte für den Grundteig und Anleitungen und Anregungen für die verschiedenen Beläge.

Stellen Sie zuerst den Pizzateig für den Pizzadom her

  1. Beginnen Sie vier Stunden vor der Pizzadom-Party mit der Herstellung des Pizzateiges.
  2. Mischen Sie die Hefe mit einem Achtel Liter handwarmem Wasser sowie mit dem Honig.
  3. Vermengen Sie in einer geeigneten Schüssel das Mehl mit dem Salz.
  4. Fügen Sie nun die Wasser-Hefe-Mischung, zwei Esslöffel Olivenöl sowie den Rest des Wassers dazu und verrühren Sie dies mit den Knethaken Ihrer Küchenmaschine oder von Hand mit einem Kochlöffel, bis sich der Teig vom Schüsselrand zu lösen beginnt (dies kann ein paar Minuten dauern).
  5. Dann nehmen Sie den Teig bitte aus der Knetschüssel heraus und ölen Ihre Hände mit einem Esslöffel Olivenöl ein. So können Sie den Pizzateig kneten, ohne allzu klebrige Hände zu bekommen bis sich ein geschmeidiger homogener Teig ergibt.
  6. Geben Sie den Teig dann wieder in die Schüssel und decken Sie die Schüssel mit einem angefeuchteten Geschirrtuch ab, lassen Sie den Teig auf diese Weise für eine halbe Stunde aufgehen.
  7. Anschließend müssen Sie den Pizzateig des Pizzadom-Rezeptes in Portionsstücke teilen und flachdrücken.
  8. Stapeln Sie diese Mini-Pizzas des Pizzadom-Rezeptes nun bis zur weiteren Verwertung des Pizzadom-Rezeptes auf einem schönen Teller, indem Sie jede einzelne reichlich mit Mehl bestäuben und mit Klarsichtfolie-Schichten trennen.

Anschließend widmen Sie sich den Pizza-Belag-Rezepten

  1. Dünsten Sie für die Herstellung des Margherita-Soßen-Rezeptes die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenöl an.
  2. Rösten Sie jetzt für eine halbe Minute das Tomatenmark an.
  3. Fügen Sie dann die abgetropften Dosentomaten hinzu.
  4. Würzen Sie die Tomatensauce dieses Rezeptes mit Salz, Pfeffer und Oregano und lassen Sie die Sauce einkochen, bis sie sämig geworden ist. 

Genießen Sie mit Ihren Gästen die Pizzadom-Rezepte

  1. Servieren Sie den Pizzateig, den Sie anhand des Rezeptes hergestellt haben, auf dem schönen Anrichteteller.
  2. Geben Sie die Tomatensauce des Pizzadom-Rezeptes in eine geeignete vorgewärmte Schüssel.
  3. Arrangieren Sie die anderen Zutaten des Pizzadom-Rezeptes in kleinen Schüsselchen, die Sie wie bei einem Fondue um den Pizzadom herum stellen können.
  4. Ihre Gäste belegen nun die Pizzastücke nach Belieben und lassen diese dann je nach Belagdicke für ungefähr drei bis vier Minuten im Pizzadom.
Teilen: