Was Sie benötigen:
  • Salbeitee
  • Kamillentee
  • Nelkenöl
  • Allgemeinmediziner
  • Zungendiagnostiker

Pickel auf der Zunge sind der Spiegel der Verdauung

Experten sprechen davon, dass die Zunge der Spiegel der Verdauung ist. So wie die Augen das Spiegelbild der Seele sind. Der Arzt kann diverse Erkrankungen anhand der Zunge feststellen. In der traditionellen chinesischen Medizin gehört die Zungendiagnostik zur Anamnese.

  • Es gibt immer wieder Menschen, die unter Bläschen oder Pickel auf der Zunge leiden. Da die Zunge besonders empfindlich ist, können die Stellen ziemlich schmerzen. Es dauert auch einige Zeit, bis er verschwindet.
  • Die Zunge ist direkt mit Ihrem Gehirn verbunden, und das über große Nervenbahnen. Auch mit den inneren Organen ist sie verbunden.
  • Experten schauen sich bei einer Anamnese das Organ an, weil eine Veränderung (Farbe und Form) darauf hinweisen kann, dass etwas mit dem Körper nicht stimmen kann. Meist sind Magen-Darm-Probleme die Ursache.
  • Verfallen Sie aber nicht gleich in Panik, wenn Sie einen Pickel auf Ihrer Zunge haben. Dennoch sollten Sie bei Verdacht auf Veränderung einen Arzt aufsuchen. Es gibt Zungendiagnostiker, die sich auf das Lesen der Zunge spezialisiert haben.
  • Der Arzt wird sich nicht nur das Organ ansehen, sondern eventuell auch einen Zungenabstrich machen.
  • Durch ein geschwächtes Immunsystem können sich schon einmal Bläschen oder Pickel auf der Zunge bilden. Auch die Einnahme von diversen Medikamenten (zum Beispiel Antibiotika) können Bläschen verursachen. Ebenso wie zu viel säurehaltige Lebensmittel.

Nicht immer helfen Hausmittel, denn im Ernstfall sollte ein Arzt helfen.

So gehen Sie gegen die Bläschen vor

Um Sofortmaßnahmen zu ergreifen, weil Bläschen oder Pickel schmerzen, gibt es Tinkturen oder Salben, ebenso wie Mittel zum Gurgeln. Sie werden vom Arzt ein Rezept bekommen. Sie können auch selbst etwas dazu beitragen, indem Sie entzündungshemmende Hausmittel verwenden.

  • Beträufeln Sie die Zunge mit beispielsweise Nelkenöl. Das lindert den Schmerz. Sie können mehrmals täglich das Organ beträufeln.
  • Ebenso sollten Sie mehrmals täglich mit Salbei- oder Kamillentee Ihren Mund ausspülen.
  • Achten Siedarauf, was Sie essen. Vor allen Dingen sollten Sie säurehaltige Lebensmittel meiden.

Damit erst gar keine Pickel auftauchen, ist Vorbeugung die beste Lösung. Dabei ist die Mundhygiene besonders wichtig. Sie sollten sich beispielsweise auch gesund ernähren, damit das Immunsystem Ihren Körper weiter unterstützen kann.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.