Alle Kategorien
Suche

Pickel im Mund - diese Mittel können helfen

Pickel im Mund sind äußerst unangenehm und nicht ganz leicht zu behandeln. Hier finden Sie einige Anregungen, welche Mittel Ihnen bei Pickeln im Mund helfen könnten.

Kamille hilft gegen Pickel im Mund.
Kamille hilft gegen Pickel im Mund.

Was Sie benötigen:

  • Zahnarzt
  • Kamillentee
  • antibakterielles Mundwasser
  • frische Pfefferminze

Pickel im Mund sind sehr unangenehm

  • Wenn Sie Schmerzen im Mundraum haben und mit der Zunge Pickel an Ihrer Mundschleimhaut tasten können, handelt es sich dabei wahrscheinlich um Aphten. 
  • Sie können einzeln auftreten oder aber auch in größerer Zahl. Aphten sind meist recht schmerzhaft.
  • Bei kleinen, einzelnen Pickeln ist die Heilung meist innerhalb von vierzehn Tagen abgeschlossen. Eine spezielle Behandlung ist meist nicht notwendig.
  • Haben Sie mehrere Aphten gleichzeitig oder bekommen Sie immer wieder Mundaphten, kann die Behandlung langwierig sein und auch schon einmal mehrere Wochen dauern.
  • Über die genauen Ursachen, warum manche Menschen Pickel im Mund bekommen und Andere nicht, ist noch sehr wenig bekannt. Vermutet wird, dass die Gene, ein Vitamin-B12-Mangel oder auch Stress und Hormonumstellungen Gründe für Ihre Pickel im Mund sein könnten.

Das können Sie gegen Ihre Pickel im Mund tun

  • Da Pickel im Mund meist sehr schmerzhaft sind, empfiehlt es sich, Ihren Zahnarzt aufzusuchen. Er kann genau feststellen, wo die Pickel sitzen und wie groß sie sind. Er wird Ihnen wahrscheinlich ein schmerzstillendes Medikament verschreiben. Häufig werden Präparate verwendet, mit denen Sie gurgeln und Ihren Mund spülen können. Aber auch schmerzstillende Gels werden häufig verschrieben.
  • Sie selber können auch einiges gegen Ihre Pickel im Mund tun. Spülen Sie nach jeder Mahlzeit, jedoch mindestens drei bis fünf Mal am Tag, Ihren Mund sorgfältig mit lauwarmem, ungesüßtem Kamillentee aus.
  • Auch das Spülen Ihrer Schleimhaut mit antibakteriellem Mundwasser kann helfen, dass Ihre Aphten schneller abheilen.
  • Auch das Kauen von frischer Pfefferminze, besonders kurz vor dem Schlafen gehen, soll helfen
  • Bevor Sie zu Nahrungsergänzungsmitteln, wie zum Beispiel Vitamin B 12 greifen, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Er wird unter Umständen Ihren Vitamin-B12-Spiegel im Blut bestimmen, um festzustellen, ob ein Mangel wirklich bei Ihnen vorliegt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.