Alle Kategorien
Suche

Pickel am Mund - so kaschieren Sie ihn

Pickel sind meist ziemlich unangenehm. Aber ein Pickel am Mund nervt besonders, weil Sie permanent das Gefühl haben, dass jeder auf Ihren Pickel starrt. Das liegt daran, dass Menschen sich gegenseitig beim Reden häufig auf den Mund sehen. Mit Ihrem Pickel hat es also weniger zu tun. Dennoch möchten Sie den Makel wahrscheinlich kaschieren, damit Sie sich wohler fühlen. Mit etwas Geduld kann das gelingen.

Wählen Sie besser einen dezenten Farbton.
Wählen Sie besser einen dezenten Farbton.

Was Sie benötigen:

  • Make-up
  • Abdeckcreme
  • Puder
  • Lippenstift in dezenter Farbe
  • Lippenpinsel oder Wattestäbchen

Das Besondere bei Pickeln am Mund

  • Ein Pickel am Mund kann ziemlich weh tun, weil die Gesichtshaut besonders am Übergang zur dünnen Lippenhaut sehr empfindlich ist. Außerdem ist das Gewebe andauernd in Bewegung. Sprechen, Essen, Trinken - bei diesen Gelegenheiten spüren Sie den Pickel wahrscheinlich umso stärker.
  • Möglicherweise führt der Pickel sogar zu einer partiellen Schwellung der Lippe. Dann sind Sie natürlich besonders beeinträchtigt.
  • Grundsätzlich sollten Sie an Pickeln nicht herumdrücken, doch wenn Sie ehrlich sind, halten Sie sich wahrscheinlich nicht immer daran. Der Versuch, einen Pickel am Mund auszudrücken, wird vermutlich daran scheitern, dass dies extrem schmerzhaft sein kann. Lassen Sie also diesmal wirklich die Finger vom Pickel und warten Sie, bis er abgeklungen ist. In der Zwischenzeit können Sie versuchen, ihn so gut wie möglich zu kaschieren.

So kaschieren Sie den Pickel

Der Wunsch, einen Pickel am Mund so überschminken zu können, dass er absolut unsichtbar wird, ist unrealistisch. Auch, wenn Sie das Überdecken nach allen Regeln der Kunst durchführen, wird die Schwellung der Haut, gerade am Mund, immer ein wenig sichtbar bleiben.

  1. Beginnen Sie mit dem Abdecken Ihres Pickels am Mund erst, nachdem Sie die Foundation auf Ihrem ganzen Gesicht aufgetragen haben. Sparen Sie dabei weder den Pickel noch die Lippen aus, sondern grundieren Sie beides mit.
  2. Nun tupfen Sie zusätzlich etwas hautfarbene Abdeckcreme auf den Pickel auf. Wenn Sie mehrere Nuancen zur Verfügung haben, sollten eine aussuchen, die nicht heller als Ihr Make-up ist, denn der hellere Ton würde die Erhebung des Pickels noch mehr betonen.
  3. Dann pudern Sie  Ihr gesamtes Gesicht ab. Beim Auftragen des Puders auf den abgedeckten Pickel sollten Sie den Puderpinsel auftupfen, damit er die Abdeckcreme nicht wieder abwischt.
  4. Bei der Wahl Ihres Lippenstiftes sollten Sie auf auffällige Töne verzichten. Wählen Sie stattdessen einen Stift in Nude oder tragen Sie lediglich farbloses Lipgloss auf, um die Aufmerksamkeit nicht unnötig auf Ihren Mund zu lenken.
  5. Möglicherweise gestaltet sich das Auftragen des Lippenstiftes ein wenig schwierig. Verwenden Sie deshalb einen kleinen Lippenpinsel, oder wenn Sie keinen haben, ein Wattestäbchen.
  6. Verzichten Sie außerdem auf einen Konturenstift. Bei einer Hautwölbung direkt an der Lippe ist das Betonen der Lippenkonturen eher kontraproduktiv. Der geschwollenen Lippe eine kaschierende Kontur zu verpassen ist hingegen eine Aufgabe für Schminkprofis.
  7. Wenn Sie Ihre Augen schminken möchten, dürfen Sie ruhig ein wenig mehr auftragen als normal. Dies lenkt den Blick von Ihrem Mund ab. Außerdem wirkt ein stärkeres Augen-Make-up umso raffinierter, je dezenter der Mund geschminkt ist.

Wenn Sie nun unter Menschen gehen, sollten Sie nicht andauernd daran denken, dass Ihr Umfeld nur noch den Pickel sieht. Seien Sie ein wenig gnädig mit sich. In ein paar Tagen ist sowieso alles überstanden.

Teilen: