Alle Kategorien
Suche

Pflanzenbestimmung anhand der Blätter - so gelingt's

Sie wandern gerne und interessieren sich für die Pflanzen am Wegesrand? Viele erkennen Sie anhand der Blüte oder der Frucht. Aber kann eine Pflanzenbestimmung nur durch die Blätter einer Pflanze gelingen? Worauf sollten Sie achten, um die Pflanze wirklich bestimmen zu können? Wie die Pflanzenbestimmung nur mit Hilfe der Blätter gelingt, erfahren Sie hier.

Was ist das - Pflanzenbestimmung anhand der Blätter?
Was ist das - Pflanzenbestimmung anhand der Blätter?

Was Sie benötigen:

  • Pflanzenbestimmungsbuch

Vielen Naturliebhabern genügt es nicht, durch Wald und Flur zu wandern, vielmehr möchten sie wissen, welche Pflanzen dort gedeihen. Die Naturbeobachtung gehört für viele Menschen zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung.

Ist eine Bestimmung anhand der Blätter durchzuführen?

  • Eine Pflanze anhand der Blüte oder der Frucht zu bestimmen, gelingt vielen Menschen mit einem Bestimmungsbuch ohne Mühe. Schwieriger wird es, wenn die Pflanze noch keine Frucht oder Blüte gebildet hat. Für die Pflanzenbestimmung mit Blättern brauchen Sie ein Bestimmungsbuch, das besonders auf die verschiedenen Blattformen eingeht.
  • Die Pflanzenbestimmung anhand der Blätter braucht Zeit und Geduld. Nehmen Sie sich deshalb mehrere Blätter auf Ihrer Wanderung mit nach Hause und notieren Sie sich unterwegs Fundort und Art der Pflanze (Strauch, Baum, Einzelpflanze oder Pflanzengruppe). So können Sie die Pflanzenbestimmung in Ruhe zu Hause durchführen.

Merkmale für eine Pflanzenbestimmung

  • Möchten Sie eine Pflanzenbestimmung mithilfe der Blätter einer Pflanze meistern, dann betrachten Sie die Blätter sehr genau und notieren Sie sich Ihre Beobachtungen. Die Merkmale ermöglichen Ihnen eine korrekte Pflanzenbestimmung mit einem Bestimmungsbuch.
  • Die Blätter einer Pflanze haben eine bestimmte Form. Diese Blattform ist das erste Kriterium für eine Pflanzenbestimmung. Man unterscheidet zwischen folgenden Blattgrundformen: eiförmig, länglich, keilförmig, nierenförmig, rundlich, herzförmig, schildförmig. Notieren Sie sich die Blattgrundform Ihrer Pflanze.
  • Betrachten Sie zur Pflanzenbestimmung die Anordnung der Blattnerven der Blätter. Laufen die Blattnerven parallel, fiederförmig oder sind sie wie ein Netz quer über das Blatt gespannt? Die Anordnung der Blattnerven gibt Ihnen einen weiteren Anhaltspunkt bei der Pflanzenbestimmung.
  • Manche Blätter haben einen glatten Rand, bei anderen sieht der Blattrand aus wie gesägt. Wieder andere Blätter wirken am Rand wie eingebuchtet oder eingekerbt. Bestimmen Sie die Form des Blattrandes und auf diese Weise haben Sie einen weiteren Gesichtspunkt bei der Pflanzenbestimmung.
  • Auch die Blattstellung, das heißt, die Anordnung der Blätter am Stängel, hilft Ihnen bei der Pflanzenbestimmung anhand der Blätter. Die Blätter am Stängel können parallel angeordnet sein oder abwechselnd. Manche Blätter sehen am Stängel wie ein Quirl aus. Was fällt Ihnen bei der Anordnung der Blätter Ihrer Pflanze am Stängel auf?
  • Der Stängel einer Pflanze kann aufrecht stehen oder am Boden liegen. Manche Stängel steigen langsam in die Höhe, andere bilden mehrere Ausläufer. Fehlt Ihnen als Anhaltspunkt die Frucht oder Blütenbildung, wird Ihnen die Beschaffenheit des Stängels ein wichtiges Hilfsmittel bei der Pflanzenbestimmung sein.

Mit der Bestimmung von Blattform, Blattnerven, Blattrand, Blattstellung und Form des Stängels können Sie die zu bestimmende Pflanze stark eingrenzen und mithilfe des Pflanzenbestimmungsbuches genau bestimmen. Viel Erfolg.

Teilen: