Alle Kategorien
Suche

Baumbestimmung

Herauszufinden, welche Bäume im Wald oder im Park wachsen, macht großen Spaß. Baumbestimmung ist ein spannendes Hobby für die ganze Familie.

Nutzen Sie den Waldspaziergang, um mehr über Bäume zu erfahren.
Nutzen Sie den Waldspaziergang, um mehr über Bäume zu erfahren.

Grundlagen der  Baumbestimmung

Für eine Baumbestimmung sollten Sie möglichst viele Eigenschaften eines Baumes festhalten. Je mehr Informationen Sie sammeln, desto eher werden Sie den Baum bestimmen können.

Erfassen Sie nicht nur, ob es sich um Laub- oder Nadelbäume handelt. Achten Sie auch auf kleinste Details wie Wuchsform, die Rinde oder Borke sowie die Form und Farbe der Blätter oder Nadeln. Die Blattanordnung an einem Zweig ist ebenfalls wichtig.

Viele Laubbaumarten lassen sich im Winter kaum bestimmen, da das Blattwerk fehlt. Achten Sie auf Früchte an den Zweigen oder auf dem Boden unter dem Baum. Da viele Baumpilze nur auf bestimmten Hölzern wachsen, kann auch deren Vorhandensein eine Hilfe bei der Baumbestimmung sein.

Blattform und Blattrandform

Laien ist der Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen oft nicht klar. Bei der Blattform geht es um das Aussehen des gesamten Blattes, bei der Blattrandform um Merkmale des Blattrandes. Die Bildbeispiele helfen Ihnen, den Unterschied zu verstehen:

Blattform gefiedert: Diese Form haben Eschen und Ebereschen. An einem Stiel sitzen mehrere Blätter.

gefiedertes Blatt
gefiedertes Blatt © Roswitha Gladel
Blattform herzförmig rund: Das Blatt erinnert an ein Pik aus dem Kartenspiel. Linden haben solche Blätter.
herzförmig rundes Blatt
herzförmig rundes Blatt © Roswitha Gladel
Blattrand gesägt: Der Rand des Blatts weist spitze Einkerbungen auf. Das ist beispielsweise typisch für Pappeln.
gesägter Blattrand
gesägter Blattrand © Roswitha Gladel
Blattrand bebuchtet: Am Rand sind runde Einkerbungen. Die Form finden Sie bei Eichen.
gebuchteter Blattrand
gebuchteter Blattrand © Roswitha Gladel

Bäume können Sie anhand ihrer Merkmale identifizieren und bestimmen. Wichtige Merkmale …

Typische Merkmale von Bäumen

Damit Sie es sich besser vorstellen können, sind in der Tabelle einige Bäume und typische Merkmale, an denen Sie diese erkennen können, zusammengestellt.

Merkmale verschiedener Bäume
Baum Merkmale
Tanne

Nadelbaum

flache Nadeln, die nicht stechen

Zapfen stehen aufrecht auf den Zweigen

Zapfen fallen nicht als ganze ab, sondern die einzelnen Schuppen

Fichte

Nadelbaum

spitze Nadeln, die stechen

Zapfen hängen

Zapfen fallen als Ganzes ab

Kiefer

Nadelbaum

lange weiche Nadeln

Zapfen sind fast rund

Zapfen fallen als Ganzes ab

Eiche

Laubbaum

Blätter sind gelappt

kleine ovale Früchte mit einem geschuppten "Käppchen" (Eicheln)

Buche

Laubbaum

glatte Blätter, Ränder manchmal gezähnt

Früchte stacheliger Fruchtbecher mit zwei dreikantigen Nüssen

Linde

Laubbaum

herzförmige Blätter

auffallendes Blatt an den Früchten, das als Flügel dient und den Samen mit dem Wind verbreitet.

Bücher für die Baumerkennung

Es gibt zahlreiche Bücher für die Bestimmung von Pflanzen. Besorgen Sie sich ein Buch in Taschenbuchformat. Das können Sie auf Wanderungen und Spaziergängen in der Natur mitnehmen und direkt vor Ort eine Baumbestimmung durchführen.

Zu empfehlen ist beispielsweise "Bäume bestimmen leicht gemacht" (Gräfe und Unzer). Auch der "Der neue Kosmos Baumführer: 370 Bäume und Sträucher Mitteleuropas" von Mark Bachofer und Joachim Mayer (Franckh-Kosmos) ist umfangreich und gleichzeitig handlich.

Apps zur Baumbestimmung

Vermutlich haben Sie eher ein Smartphone dabei als ein Buch. Nutzen Sie dieses Gerät für die Baumbestimmung.

Die Baum-App kostet für das iPhone 2,99 Euro und für Android 1,99 Euro. Die Software führt sie, ausgehend von einem Detail, zu weiteren Merkmalen und zielsicher zum Namen des Baumes. Sie bietet darüber hinaus nützliche Informationen über die Pflanze.

Die Gratis-App Baumführer PRO HD - NATURE MOBILE ist ähnlich aufgebaut, enthält allerdings nur wenige Bäume. Sie können gegen einen Aufpreis weitere Baumpakete kaufen. Die App bekommen Sie nur für das iPhone.

Baumbestimmung zu Hause durchführen

Wenn Sie kein Buch und keine App zur Hand haben, machen Sie sich Notizen über die verschiedenen Merkmale. Fotos sind ebenfalls sehr hilfreich. Sofern möglich, nehmen Sie Zweige mit Blättern und Früchte der Bäume  mit nach Hause.

Ein Foto, welches den ganzen Baum zeigt, ist wenig hilfreich. Sie brauchen Nahaufnahmen von Details. Beim Blatt kommt es beispielsweise nicht nur auf die Blattform, sondern auch auf die Art des Blattrandes an. Mit diesem Material können Sie zu Hause in Büchern oder im Internet nach den Namen des Baumes fahnden.

Bestimmung mithilfe des Internets

Eine Baumliste nützt Ihnen kaum etwas. Eine Seite wie Baumportal ist für die Baumbestimmung ideal. Sie führt von Merkmalen, wie der Form eines Blatts, zum Namen des Baums.

Die Seite Baumkunde ist besonders zu empfehlen. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen Baum anhand der unterschiedlichsten Merkmale zu bestimmen. Die Seite ist reich bebildert. Klicken Sie auf die kleinen Fotos, um diese zu vergrößern. 

Mit Büchern, Apps und über das Internet können Laien problemlos Bäume bestimmen. Mit den Apps und handlichen Naturführern machen Waldspaziergänge, besonders mit Kindern doppelt Spaß.

Teilen: