Nachdem Sie Windows XP neu installiert haben, werden auch alle Treiber zunächst von Windows installiert. Allerdings kommt es gerade bei sogenannten "Onboard"-Systemen zu Problemen. So kann zum Beispiel angezeigt werden, dass eine neue PCI Device Hardware gefunden wurde, allerdings für diese kein Treiber vorhanden ist. Um genau zu analysieren, um welches Gerät es sich handelt, und den Fehler zu beheben, müssen Sie zunächst den Gerätemanager öffnen.

Festellen der PCI Device-Hardware

  1. Nachdem Windows XP Ihnen mitgeteilt hat, dass zwar eine neue PCI Device Hardware gefunden wurde, diese aber nicht funktioniert, weil kein Treiber vorhanden ist, sollten Sie zunächst in dem "Gerätemanager" nachschauen, wo das Problem liegt.
  2. Hier handelt es sich oftmals um Soundgeräte oder die Grafikkarte, welche gerade in Laptops oftmals "Onboard" (also auf dem Mainboard) mit integriert ist, um so Platz zu sparen. Das bedeutet aber auch, dass dieses einen spezifischen Treiber benötigt, welchen Sie oftmals auf der Installations-CD finden.
  3. Nachdem Sie nun im Gerätemanager angezeigt bekommen, um welche Hardware es sich handelt, sollten Sie diese mit einem Rechtklick anwählen und "Treiber aktualisieren" klicken. Legen Sie die Installations-CD von XP ein und wählen Sie anschließend "Auf dem Computer suchen" aus.
  4. Hier navigieren Sie zum Laufwerk und wählen die CD aus. Häufig wird der Treiber hier gefunden und selbstständig installiert, womit das Problem dann behoben ist. Ist keine CD vorhanden, müssen Sie den Treiber beim jeweiligen Hersteller herunterladen.

Treiber für XP herunterladen

  1. Vor allem bei Herstellern wie Sony oder Asus kommt es häufig vor, dass nach einer Neuinstallation von Windows XP die Treiber für die PCI Device Hardware nicht installiert werden können oder gar nicht erst gefunden werden.
  2. Da in den meisten Fällen das Betriebssystem bereits vorinstalliert ist, liegt auch keine Treiber-CD vor. Hier müssen Sie bei dem jeweiligen Hersteller auf der Webseite suchen. Bei Sony müssen Sie für den Audio-Treiber nach "Realtek Audio" suchen. Um die richtigen Treiberpakete zu finden, müssen Sie zwingend die genaue Gerätebezeichnung angeben und anschließend Ihr installiertes Betriebssystem auswählen.
  3. Beachten Sie, dass meist komplette Treiber-Pakete angezeigt werden. Sie müssen nicht alle Treiber neu installieren, stattdessen wählen Sie aus den Dateien den entsprechenden aus und gehen wie oben beschrieben vor, nur dass Sie diesmal direkt die Datei auswählen.