Alle Kategorien
Suche

PayPal: Zahlungsstatus offen - was nun?

Zahlungen, die über PayPal abgewickelt werden, müssen dort erst verbucht werden. Daher kommt es manchmal dazu, dass der Zahlungsstatus als offen angegeben wird.

PayPal-Zahlungen sind in der Regel "wurmlochschnell".
PayPal-Zahlungen sind in der Regel "wurmlochschnell". © Jetti Kuhlemann / Pixelio

PayPal - eventuelle Gründe für den offenen Zahlungsstatus

Es hat nicht unbedingt etwas Negatives zu bedeuten, wenn in Ihrem PayPal-Konto bei einer beauftragten oder zu empfangenden Zahlung als Zahlungsstatus offen vermerkt ist.

  • Es kann heißen, dass PayPal selbst noch etwas Zeit braucht, um alle Vorgänge abzuschließen und hat noch nichts mit einem nicht liquiden Bankkonto zu tun, was jedem, der weiß, wie schnell dieser Zahlvorgang in der Regel abgeschlossen ist, schnell in den Sinn kommen könnte.
  • Es gibt für PayPal zwei Möglichkeiten, dem Empfänger den ihm zustehenden Geldbetrag zukommen zu lassen. Der eine Weg wäre der, den Betrag zu verwenden, welcher sich auf dem PayPal-Konto befindet, um die Ansprüche eines Verkäufers damit direkt abzugelten.
  • Die andere Möglichkeit ist die, den anzuweisenden Betrag erst vom Konto des Käufers einzuziehen und diesen dann an den Zahlungsempfänger weiterzuleiten. Hierbei kann es von Bank zu Bank Unterschiede bei den Bearbeitungszeiten geben, die Sie berücksichtigen müssen. In der Regel wechselt der Zahlungsstatus nach einigen Tagen ganz ohne Ihr Dazutun von offen auf abgeschlossen.
  • Manchmal hapert es auch beim Zahlungsempfänger. Der Empfänger einer Zahlung muss diese nämlich erst in seinem PayPay-Konto bestätigen, um die Transaktion abzuschließen, erst dann wird der Zahlungsstatus von offen auf abgeschlossen wechseln. Vergisst der Empfänger einer Zahlung nach dem Erhalt des Rechnungsbetrages, dies zu bestätigen, bleibt der Zahlungsstatus weiterhin bestehen, bis der Betreffende dies ändert.
  • Stehen andere Gründe dafür, dass es hier zu Verzögerungen kommt, werden Sie durch PayPal darauf hingewiesen, um die bestehenden Probleme dann mithilfe des Zahlungsdienstes lösen zu können.

Wie Nutzer des Zahldienstes den Ablauf verschnellern könnten

  • Wenn Ihre Hausbank zu denen gehört, die sich mit der Geschwindigkeit im Geldtransaktionsverkehr in der Regel etwas schwertun, könnten Sie, um alle Abläufe bei der Nutzung von PayPal zu verschnellern, vielleicht darauf achten, immer einen gewissen Betrag auf Ihrem PayPal-Konto zu haben, auf den bei anstehenden Zahlungen dann direkt zugegriffen werden kann, ohne das Konto bei Ihrer Bank zu beanspruchen. So könnte es möglich werden, dass der offene Zahlungsstatus schneller auf abgeschlossen wechselt.
  • Als Zahlungsempfänger könnten Sie durch tägliche Einsicht Ihres Kontostandes und Überprüfung der Zahlungseingänge dazu beitragen, dass eine Transaktion wesentlich schneller vom aktuellen Zahlungsstatus auf abgeschlossen wechselt.
Teilen: