Alle Kategorien
Suche

Papierflieger für Kinder basteln - so geht's

Kinder sind begeistert, wenn selbst gebastelte Papierflieger neue Weitenrekorde aufstellen. Mit diesen Anleitungen können Sie zwei verschiedene Flieger basteln.

Der fertige Düsenflieger aus Papier
Der fertige Düsenflieger aus Papier © marc_wolf / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Papier im DIN-Format (optimal ist DIN A5)

Ein kinderleichter Papierflieger

  1. Falten Sie das Papier entlang der Längsachse einmal in der Hälfte.
  2. Öffnen Sie die Falte wieder.
  3. Falten Sie die beiden Ecken einer Schmalseite jeweils bis zur gefalteten Mittellinie des Papiers.
  4. Schließen Sie nun die Mittelfalte wieder.
  5. Legen Sie das Blatt mit der Falte zu Ihnen hin.
  6. Falten Sie nun etwa zwei Drittel der oberen Blatthälfte nach unten. Die neue Falte soll parallel zur Mittelfalte sein.
  7. Wenden Sie das Papier und falten Sie die zweite Hälfte so, dass die beiden letzten Falten exakt beieinanderliegen.
  8. Die leichteste Form des Papierfliegers ist nun schon fertig. Ihre Kinder können diese Bastelei leicht selbst durchführen.

Ein Düsenflieger aus Papier

  1. Damit der Papierflieger etwas stabiler in der Luft liegt, müssen Sie einige Falten hinzufügen. Beginnen Sie mit den ersten drei Schritten des einfachen Papierfliegers.
  2. Falten Sie nun die neu entstandenen Ecken noch einmal zur Mittelfalte hin. Die Spitze erhält so einen spitzeren Winkel.
  3. Schließen Sie nun wieder die Mittelfalte und gestalten Sie die Tragflächen wie beim einfachen Modell.
  4. Um den Auftrieb etwas zu stabilisieren, falten Sie nun an jeder Tragfläche eine Kante von etwa einem halben Zentimeter nach oben. Bei kleinerem oder größerem Papier als A5 wird die Kante entsprechend größer oder kleiner. Falten Sie dabei vom hinteren Ende des Papiers bis zur gefalteten Ecke.
  5. Im Heck des Papierfliegers, als ganz hinten, falten Sie nun die untere Ecke nach innen, sodass hier ein Winkel von 45 ° entsteht.
  6. Lassen Sie Ihre Kinder nun üben, den Papierflieger im richtigen Winkel abzuwerfen. Die Spitze muss leicht nach oben geneigt sein, damit ein Auftrieb zustande kommt.
Teilen: