Was Sie benötigen:
  • Verpackungsmaterial
  • Paket oder Päckchen Box

Den richtigen Anbieter für den Paket Versand finden

  1. Bevor Sie beginnen Ihr Paket für den bevorstehenden Versand nach England zu schnüren, sollten Sie sich erst einmal erkundigen mit welchem Anbieter Sie den Inhalt überhaupt verschicken möchten.

  2. Denn die Auswahl ist groß und die Bedingungen für die Päckchen können teilweise differenzieren, so dass Sie am Ende alles nochmal verpacken müssen beziehungsweise eventuell mit einer anderen Verpackungsart billiger davon gekommen wären.

  3. Generell können Sie sich in Deutschland an den drei großen Anbieten für den Versand von Päckchen 
    orientieren: DHL, Hermes und UPS. Dies sind die erfahrensten und größten Anbieter. Zwar gibt es auch noch FedEx, diese haben aber nicht so viele Annahmestationen in Deutschland.

  4. Besuchen Sie zum Preisvergleich die Webseiten der Versandanbieter oder lassen Sie sich über die telefonischen Kundenhotlines kurz beraten (diese sind zum Beispiel bei UPS umsonst).

  5. Die Auswahl sollten Sie nach den folgenden Kriterien treffen: Wie schnell soll das Paket ankommen? Muss der Inhalt versichert sein? Wenn ja, wie hoch soll die Versicherungssumme sein? Kann man das  Päckchen einfach und bequem in der Nähe des eigenen Standorts abgeben oder muss man irgendwo zu einer Paketstelle außerhalb in ein Gewerbegebiet fahren?

  6. Hermes beispielsweise ist meistens günstiger, braucht aber auch etwas länger. Die DHL kostet etwas mehr, ist dafür aber auch sehr sicher und UPS sind besonders spezialisiert auf den Versand ins Ausland,  können unter Umständen aber auch am teuersten sein.

Den Inhalt für den Versand nach England sicher verpacken

  1. Sobald Sie sich für einen Anbieter entschlossen haben, sollten Sie Ihr Päckchen nach den Normen,  nach denen Sie es verschicken lassen wollen, verpacken.

  2. Das heißt, dass Sie eine geeignete Verpackung finden müssen, die den vorgegebenen Maßen entspricht und trotzdem genügend Schutz bietet.

  3. Wenn Sie kein eigenes Verpackungsmaterial besitzen, dann können Sie dieses in jeder Poststelle kaufen oder sich in manchen Fällen sogar vom Paketdienst liefern lassen. Dieser hilft Ihnen dann sogar beim Verpacken des Pakets.

  4. Achten Sie darauf, dass Sie schützende Materialien wie zum Beispiel eine zusammengeknüllte Zeitung in das Päckchen tun. So schützen Sie den Inhalt vor Schäden auf der langen Reise nach England.

Das Paket richtig beschriften

  1. In England gibt es keine Postleitzahlen wie wir sie in Deutschland hier kennen. Achten Sie deshalb genau darauf alles richtig zu beschriften und fragen Sie zur Not lieber nochmal bei der Person nach, an die das Paket verschickt werden soll.

  2. Es kann auch vorkommen, dass Ihr Päckchen nur an eine Postbox geschickt wird und dann vom Rezipienten abgeholt werden muss.

Ihr Päckchen nach England auf der Reise begleiten

  1. Moderne Erfassungssysteme machen es möglich, dass Sie die Reise Ihres Päckchen 
    verfolgen können.

  2. Dazu müssen Sie den Versendungscode (meist auf der Quittung zu finden) einfach auf der Webseite des Dienstleisters eingeben und schon sehen Sie den aktuellen Standort beziehungsweise den Status Ihres Versandes.