Alle Kategorien
Suche

Optimaler Reifendruck am Auto - so ermitteln Sie ihn

Ein optimaler Reifendruck in den Autoreifen sorgt für eine hohe Sicherheit und einen geringen Kraftstoffverbrauch. Deshalb sollten Sie ihn stets einhalten.

Ein optimaler Reifendruck ist sehr wichtig.
Ein optimaler Reifendruck ist sehr wichtig. © autoservicepraxis / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kompressor
  • Reifendruckprüfer

Es ist nicht immer ganz einfach, den richtigen Luftdruck in den Reifen zu ermitteln. Er hängt nämlich von mehreren Faktoren ab. Ein optimaler Reifendruck ist aber unbedingt erforderlich, damit die Reifen eine gute Haftreibung haben und das Auto möglichst wenig Kraftstoff verbraucht.

So hoch sollte ein optimaler Reifendruck sein

  • Ein optimaler Reifendruck ist erreicht, wenn die Reifen mit der gesamten Breite ihrer Lauffläche auf der Fahrbahn abrollen. Das erkennen Sie daran, dass die Autoreifen sich gleichmäßig abnutzen.
  • Ist der Luftdruck in den Reifen zu hoch, rollen sie nur in der Mitte ab. Dadurch ist der Verschleiß in der Mitte deutlich höher als an den Randbereichen. Als Fahrer spüren Sie es dadurch, dass Ihr Auto einen sehr langen Bremsweg hat und in den Kurven unruhig läuft.
  • Falls der Druck zu niedrig ist, laufen die Reifen auf den Schultern. Die Randbereiche der Reifen nutzen dadurch schnell ab, während der Bereich in der Mitte noch ein ausgezeichnetes Profil hat.
  • Sie sollten sich immer an den Anweisungen des Herstellers orientieren. Empfohlene Angaben dazu, welcher Reifendruck für Ihr Auto am besten geeignet ist, finden Sie auf einem Aufkleber an der Stirnseite der Fahrertür oder an der Innenseite der Tankklappe.

Ein voll beladenes Auto benötigt einen höheren Luftdruck

  • Falls Sie mit 5 Personen und Gepäck in Ihrem Auto unterwegs sind, sollten Sie auch den Luftdruck in den Reifen erhöhen. In einem voll beladenen Fahrzeug sollte ein optimaler Reifendruck mindestens 0,3 Bar höher sein als in einem Auto, das nur von einem Fahrer gelenkt wird.
  • Das Gleiche gilt auch für lange Fahrten auf der Autobahn mit einer hohen Geschwindigkeit. In dem Fall sollten Sie den Luftdruck ebenfalls um 0,2 bis 0,3 Bar erhöhen.

Ein optimaler Reifendruck hängt also von der Zuladung und der Geschwindigkeit ab. Deshalb sollten Sie den Luftdruck regelmäßig kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren. Dieser kleine Mehraufwand macht sich auf jeden Fall bezahlt.

Teilen: