Alle Kategorien
Suche

Wieviel Bar auf Autoreifen? - so prüfen Sie den Luftdruck Ihrer Autoreifen

Bereits kleine Veränderungen am Luftdruck Ihrer Autoreifen können große Veränderungen beim Fahrgefühl, Kraftstoffverbrauch und der Lenkung bewirken. Es ist deshalb wichtig immer den Luftdruck Ihrer Autoreifen zu prüfen und gegebenenfalls den Bar-Druck zu erhöhen oder zu senken. Gerade wenn eine längere Autofahrt ansteht sollten Sie dafür im Vorfeld einige Minuten Zeit einplanen.

Kleine Änderungen am Bar-Luftdruck Ihrer Reifen können große Änderungen bewirken
Kleine Änderungen am Bar-Luftdruck Ihrer Reifen können große Änderungen bewirken

Was Sie benötigen:

  • Eine kurze Fahrt zu einer Tankstelle oder Waschstraße
  • Handbuch Ihres KFZs

Luftdruck prüfen - wieviel Bar?

  1. Autohersteller liefern Ihre Neuwagen gerne mit einem relativ geringen Luftdruck standardmäßig vom Werk aus an Ihre Kunden ab. 
  2. Der Grund dafür liegt, dass ein geringer Bar Luftdruck auf Ihren Autoreifen automatisch für einen komfortableres Fahrgefühl sorgt.
  3. Speziell auf Pflastersteinen oder unebenen Strecken werden Sie einen deutlich höheren Fahrkomfort erleben können.
  4. Durch den niedrigen Luftdruck liegen Ihre Autoreifen allerdings auch breiter auf der Straße und haben dadurch automatisch mehr Reibungsfläche. Diese verursacht einen höheren Kraftstoffverbrauch und ein schnelleres Abnutzen Ihrer Reifen.

Den Luftdruck Ihrer Autoreifen richtig prüfen

  • Fahren Sie dazu an die nächstgelegene Tankstelle oder Waschstraße. Jede dieser Einrichtungen verfügt über professionelle Bar-Messer und Kompressor-Luftpumpen mit denen Sie sehr leicht den Luftdruck Ihrer Autoreifen prüfen können und gegebenenfalls auch absenken.

  • Wenn Sie das Gerät an den einzelnen Autoreifen anschließen, dann wird Ihren auf dem Display oder der Anzeige automatisch der aktuelle Druck Ihrer Reifen angegeben. Sie können dann durch Drücken der Minus oder Plus Taste auf dem Gerät den Druck verringern oder erhöhen. Der Druck wird dazu in Bar angegeben.

So finden Sie den richtigen Luftdruck heraus

  1. Werfen Sie zu aller erst einen Blick in Ihr Handbuch. Der Hersteller wird dort Angaben gemacht haben über die zulässigen Bar Ihrer Reifen. 
  2. Allerdings sind diese wie bereits erwähnt immer etwas niedriger als eigentlich nötig. Der ADAC beispielsweise gibt an, dass man im Regelfall immer 0,2 Bar mehr Druck auf den Autoreifen haben sollte, als vom Hersteller angegeben.
  3. Haben Sie allerdings eine schwere Ladung in Ihrem Auto durch beispielsweise einen langen Urlaub mit Ihrer Familie, dann sollten Sie den Druck Vorne und Hinten unterschiedlich austarieren, so dass Sie nicht in keine (noch so geringe) Schieflage kommen.
  4. Im Zweifelsfall können Sie dazu auch einen Angestellten Ihrer Tankstelle fragen oder Sie verwenden diesen kostenlosen Online-Reifendruck-Prüfer

Wie oft sollte man seinen Reifendruck prüfen?

  • Planen Sie eine Kontrolle des Luftdrucks Ihrer Reifen einmal pro Monat ein. Kontrollieren Sie dabei auch gleich das Profil Ihrer Reifen. Es sollte ein Ein-Euro Stück bis zur goldenen Markierung hineinpassen (ca. 1 – 2 cm).

  • Reifen mit einem Überdruck oder Unterdruck haben entweder ein erhöhtes Risiko zu platzen oder sich besonders schnell ab zu fahren.
  • Riskieren Sie also keine Beschädigung an Ihrem Auto und Ihnen selbst durch den Verzicht einer kurzen Überprüfung des Bar Luftdrucks auf Ihren Autoreifen.
Teilen: