Alle Kategorien
Suche

Ohne Maus arbeiten am PC - so geht's

Die Computermaus ist für viele PC-Nutzer zu einem unverzichtbaren Utensil geworden. Wenn sie jedoch plötzlich nicht mehr arbeitet, können Sie auch mit der Tastatur oder der Spracherkennung navigieren. Ohne Maus arbeiten: Anfangs dürften Ihnen diese alternativen Methoden noch große Schwierigkeiten bereiten. Richtig kombiniert sparen Sie so wertvolle Arbeitszeit.

Arbeiten Sie schneller ohne Maus.
Arbeiten Sie schneller ohne Maus.

Mit Windows 7 ohne Maus arbeiten

Windows 7 kommt mit einer Spracherkennung nach Hause, die Sie jedoch einrichten und trainieren müssen, bevor sie zuverlässig arbeitet.

  1. Gehen Sie auf "Start", anschließend auf die "Systemsteuerung". Hier wählen Sie das "Center für erleichterte Bedienung" aus. Wählen Sie "Computer ohne Maus oder Tastatur starten" aus.
  2. Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie zunächst ein Mikrofon installieren, am besten sind Kopfhörermikrofone geeignet, da sie weniger Störgeräusche aufnehmen.
  3. Gehen Sie erneut zum Center für erleichterte Bedienung und wählen Sie hier die "Spracherkennung", anschließend wählen Sie "Mikrofon einrichten" aus. Befolgen Sie alle Anweisungen.
  4. Im nächsten Schritt müssen Sie das Sprachlernprogramm aktivieren, das in Windows 7 integriert ist. Gehen Sie zum Center zurück und klicken auf die "Spracherkennung", anschließend führen Sie das Programm aus. Es dauert etwa 30 Minuten, in denen Sie lernen, wie Sie mit Ihrem PC sprechen müssen, damit er Ihre Befehle ausführt.
  5. Im letzten Schritt müssen Sie Ihren PC trainieren, damit er Ihre Stimme erkennt. In der "Spracherkennung" klicken Sie auf den Menüpunkt "Computer für bessere Spracherkennung trainieren".
  6. Je länger Sie mit der Spracherkennung arbeiten, desto besser wird sie funktionieren. Diese Methode, ohne Maus arbeiten zu können, ist besonders für ältere Menschen sowie Menschen geeignet, die Schwierigkeiten mit der Feinmotorik haben.

Tastaturbefehle für Browser und Betriebssysteme

  • Sofort nach dem Ausfall der Maus können Sie mit speziellen Tastaturkürzeln weiterarbeiten. Einziger Nachteil: Diese Befehle müssen Sie auswendig lernen, damit Sie schneller arbeiten können.
  • Suchen Sie in Word, Outlook oder im Menü Ihres Browsers nach den Tastaturbefehlen; sie sind direkt hinter der Bezeichnung aufgeführt.
  • Auf jeder Tastatur finden Sie die Windows-Taste, mit der Sie zum Startmenü gelangen. Die Kombination aus der Windows-Taste mit verschiedenen Buchstaben ermöglicht Ihnen die Steuerung einzelner Elemente.
  • Mit den Navigationstasten - das rechte Feld mit den Zahlen und Pfeiltasten - können Sie innerhalb eines Dokuments oder einer Website navigieren, Rechenaufgaben ausführen oder Zahlen in eine Tabelle eingeben.
  • Haben Sie Dateien, Tabs oder Textabschnitte markiert (Strg +A), können Sie verschiedene Befehle ausführen. Drücken Sie immer beide Elemente gleichzeitig. So öffnet die Kombination Strg + O neue Tabs oder Dokumente. Strg + P öffnet das Druckfenster. Mit Strg + C kopieren Sie Textpassagen in Ihren Zwischenspeicher, anschließend fügen Sie diese mit Strg + V in ein neues Dokument ein. Strg + Z macht eine Aktion rückgängig.

Haben Sie einen Laptop, können Sie dank des Touchpads jederzeit ohne Maus arbeiten. Auf einem Touchscreen ist eine Computermaus ebenfalls verzichtbar.

Teilen: