Alle Kategorien
Suche

Ölgemälde: Signaturen - Informatives

Ölgemälde sind die haltbarste Kunst, die es auf dem Markt gibt. Künstler, wie beispielsweise Cézanne und Picasso, sind bekannt für ihre großartige Ölmalerei. Die Signaturen auf den Gemälden sind leider meistens schwer für Sie entziffern, da diese wage graviert oder radiert wurden.

Die Signaturen auf Ölgemälden sind häufig schwer zu entziffern.
Die Signaturen auf Ölgemälden sind häufig schwer zu entziffern.

Die Kunst des Ölgemäldes 

  • Die Ölmalerei, die seit dem dreizehnten Jahrhundert genutzt wird, gilt als Königsdisziplin. Die Haltbarkeit der Ölgemälde, die meistens Porträts, Landschaftsmalereien oder Genremalereien darstellen, ist unübertrefflich.
  • Ein Ölgemälde wird mit Ölfarbe gemalt. Diese Farbe besteht zum großen Teil aus Öl, das die Haltbarkeit der Farbe gewährleistet.
  • Die Ölfarbe setzt sich in der Malerei aus allerlei weiteren Inhalten zusammen. Harzlösungen, Terpentinöl und Öl bilden die Grundlage, die mit Terpentin verdünnt werden kann.
  • Bei der Ölmalerei gibt es verschiedene Formen. So tritt die Mischtechnik in der Malerei vor allen Dingen in der niederländischen Barockmalerei auf, während die Primamalerei mit Öl in der italienischen Renaissance Bedeutung findet. Weitere Techniken, so die Ton-in-Ton-Malerei oder die Trennung von Form und Farbe, wurden von Pablo Picasso, Max Beckmann und Jan van Eyck genutzt.

Signaturen der Gemälde aus der Ölmalerei

  • Schon seit der Antike lassen sich Signaturen auf Ölgemälden finden. Diese Tradition verfolgt den Grund, dass die Künstler der Werke identifiziert werden wollen.
  • Dennoch gibt es zahlreiche Künstler, die ihre Werke nicht signieren, um das Bild allein wirken zu lassen. Unsignierte Ölgemälde haben leider einen geringeren Wert als signierte, da nur schwer festgestellt werden kann, ob es sich bei diesen Gemälden um Fälschungen oder Originale handelt.
  • Die Signatur eines Ölgemäldes ist meist in der unteren rechten oder linken Ecke zu finden. Der Künstler nutzt zum Signieren seines Werkes einen schmalen Pinsel und signiert mit schwarzer oder weißer Farbe. Viele Künstler signieren auch die Rückseite des Gemäldes. 
  • Die Signaturen können von den Künstlern frei gewählt werden. So kommt es vor, dass die Schrift auf dem Gemälde für Sie nur schlecht oder gar nicht zu entziffern ist. Es ist dem Künstler nämlich freigestellt, ob er Vor- oder Nachname, eventuell sogar ein Symbol für seine Kennzeichnung nutzt.
  • Sollten Sie Probleme dabei haben, eine Signatur auf einem Werk entziffern oder zuordnen zu können, kann Ihnen Kunst-und-Kultur weiterhelfen. Die spezielle Suchmaschine, die darauf ausgelegt ist, Signaturen zu erkennen, kann mit einigen Angaben von Ihnen eventuell den Künstler herausfiltern, der das Bild geschaffen hat. 
Teilen: