Was Sie benötigen:
  • Blutzuckermessgerät
  • Teststreifen
  • Langzeitwert (HbA1c)

Wissenswertes über Diabetes

  • Diabetes ist eine Krankheit, die immer mehr Menschen bekommen. In meisten Fällen ist es der Diabetes Typ zwei, der auch als Altersdiabetes bekannt ist. Heutzutage kann man aber nicht behaupten, dass der Altersdiabetes nur bei älteren Menschen auftritt. Es gibt zahlreiche junge Menschen, die an Diabetes Typ zwei erkranken.
  • Diabetes, die sogenannte Zuckerkrankheit, ist in der Bevölkerung weit verbreitet. Er kann nur durch Blutwerte festgestellt werden. Der Glukosegehalt des Blutes wird gemessen. Wenn dieser Blutzuckerwert nicht der Norm entspricht, sondern erheblich erhöht ist, spricht man von Diabetes mellitus.
  • Diabetes gibt es auch als Typ eins. Dieser tritt meistens in frühen Jahren bis hin zum 40. Lebensjahr auf. Dieser Diabetes ist immer insulinpflichtig. Die Bauchspeicheldrüse, die das Insulin im Normalfall produziert, ist hier nicht mehr aktiv.
  • Dies ist beim Typ zwei anders. Hier produziert die Bauchspeicheldrüse noch Insulin. Aber die Zellen benötigen mehr Insulin als beim gesunden Menschen. Zellen benötigen mehrere Schlüssel zum Aufschließen, damit die Nahrung in sie hineingelangen kann. Beim gesunden Menschen reicht ein Schlüssel pro Zelle aus, um die Nahrung aufzunehmen.

Normale Blutzuckerwerte eines gesunden Menschen

  • Ein normaler Blutzuckerwert ist nüchtern unter 100 mg/dl und nach der Nahrungsaufnahme (2 Stunden später) unter 140 mg/dl. Dies ist ein normaler Wert, den jeder gesunde Mensch hat. Es kann aber auch ein Langzeitwert gemessen werden, der HbA1c. Dieser sollte nicht größer als 6,5 % sein. Das sind normale Blutzuckerwerte.
  • Sollte sich bei der nächsten Blutuntersuchung herausstellen, dass dieser erhöht ist, müssen Sie darauf achten, das Blut weiter kontrollieren und am besten gleich Ihre Ernährung umstellen, damit der Blutzucker sich eventuell erholen kann.
  • Sind die Werte massiv erhöht, leiden Sie an Diabetes mellitus und müssen von Ihrem Arzt eingestellt werden. Es empfiehlt sich, den Diabetes am besten in einer Klinik stationär einstellen zu lassen, damit für Sie die bestmögliche Therapie gefunden werden kann.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.