Was Sie benötigen:
  • Personalausweis

Wenn Sie umziehen und Ihren anderen Wohnsitz aber behalten wollen oder ein neue Wohnung als Nebenwohnsitz anmelden wollen, müssen Sie dies in dem zuständigen Bürger- oder Stadtbüro tun, an dem Ort, an dem sich der (neue) Hauptwohnsitz befindet.

Nebenwohnsitz richtig an- und ummelden

  • Wenn Sie also beispielsweise von Berlin nach München umziehen und München der neue Hauptwohnsitz sein soll, müssen Sie in München ins Bürgerbüro gehen, um den Wohnsitz in München anzumelden. Soll Berlin der Hauptwohnsitz bleiben, können Sie die Anmeldung Ihres Nebenwohnsitzes in München auch in Berlin beantragen.
  • Für die An-/Ummeldung benötigen Sie die genaue Adresse, in manchen Gemeinden auch den Namen des Vermieters und vor allem Ihren Personalausweis. Die Anmeldung  des Nebenwohnsitzes muss in der Regel persönlich erfolgen. Können Sie diesen Behördengang nicht persönlich durchführen, müssen Sie Ihrem Helfer eine Vollmacht ausstellen.
  • Sind Sie am Schalter an der Reihe, nennen Sie dem Sachbearbeiter Ihr Anliegen und dieser wird die neue Adresse in die Datenbank aufnehmen. Sie füllen nun das Meldeformular aus.
  • Darauf können Sie angeben, ob Sie Ihren früheren Wohnsitz als Nebenwohnsitz beibehalten wollen, falls die neue Wohnung der Hauptwohnsitz sein soll, oder einfach einen zusätzlichen Nebenwohnsitz eintragen.
  • Ihr Hauptwohnsitz wird dann auch in Ihrem Personalausweis stehen. Sie können auch durchaus mehrere Nebenwohnsitze haben, aber nur einen Hauptwohnsitz.
  • Auf dem Formular müssen Sie auch noch ein paar weitere Angaben machen, wie etwa zur Religionszugehörigkeit, dem Familienstand oder zu Ihrer Staatsangehörigkeit. Außerdem müssen Sie Ihre bisherige Adresse und gegebenenfalls noch weitere Nebenwohnsitze, die Sie gegebenenfalls bereits besitzen, angeben.
  • Achtung: In manchen Gemeinden kostet ein Nebenwohnsitz extra Steuern! In der Regel sollte der Hauptwohnsitz die Wohnung sein, in der Sie die meiste Zeit im Jahr verbringen.
  • Wollen Sie Neben- und Hauptwohnsitz tauschen, müssen Sie dies in der Gemeinde tun, in der der neue Hauptwohnsitz sein soll.