Alle Kategorien
Suche

Nagelbett kaputt - das sollten Sie tun

Ein kaputtes Nagelbett braucht besonders viel Pflege. Wenn Sie unter kaputten Nagelbetten leiden, sollten Sie handeln. Denn wenn es kaputt ist, können Pilze und Bakterien eindringen und schmerzhafte Entzündungen hervorrufen. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie Ihre kaputten Nagelbetten gesund pflegen können.

Olivenöl pflegt Ihr kaputtes Nagelbett.
Olivenöl pflegt Ihr kaputtes Nagelbett.

Was Sie benötigen:

  • Hautarzt
  • Maniküre
  • Pediküre
  • kleine Schüssel
  • Fußbadewanne
  • reichhaltige Hand- und Nagelcreme
  • Teebaumöl
  • Olivenöl

Das Nagelbett ist empfindlich

  • Unter dem Nagelbett versteht man den Teil Ihres Nagels, an dem das Wachstum Ihres Nagels beginnt. Das Nagelbett ist fest mit Ihrem Nagel verbunden und sehr empfindlich.
  • Wenn Ihr Nagelbett kaputt ist, liegt es häufig daran, dass Sie versucht haben, die schützende Nagelhaut mit einer Schere zu entfernen.
  • Um Ihr Nagelbett gesund zu halten, sollten Sie Ihre Nägel gut pflegen. So bleibt es intakt und die Nagelhaut lässt sich mit einem stumpfen Holzstäbchen leicht zurückschieben.
  • Wenn Ihr Nagelbett kaputt ist, können sich leicht Infektionen, wie eine Nagelbettentzündung oder eine Pilzinfektion, ausbreiten. 
  • Ist Ihr kaputtes Nagelbett gerötet und stark druckempfindlich, oder verfärbt sich Ihr Nagel weißlich, sollten Sie einen Hautarzt aufsuchen. Er ist der Spezialist für Nagelerkrankungen.
  • Wenn es nicht entzündet ist, sondern nur rissig und kaputt aussieht, können Sie auch selbst einiges tun, um Ihr Nagelbett gesund zu pflegen.

Kaputte Nagelbetten pflegen Sie so

  • Kaputte, rissige und trockene Nagelbetten pflegen Sie effektiv und dazu kostengünstig mit Olivenöl. Wenn Sie Ihr Nagelbett an Ihren Fingernägeln pflegen möchten, können Sie handwarmes Olivenöl in eine kleine Schüssel geben und Ihre Nägel regelmäßig für ca. fünf Minuten darin baden. Reste des Öls können Sie sanft in Ihren Nagel und das kaputte Bett einmassieren.
  • Wenn Ihre Nagelbetten an den Zehennägeln kaputt sind, können Sie ein Fußbad in warmem Olivenöl machen.
  • Eine regelmäßige Pediküre oder Maniküre bei einer Kosmetikerin oder im Nagelstudio hilft, kaputte Nagelbetten zu pflegen und Verletzungen an der Nagelhaut vorzubeugen. Denn dort wird Ihre Nagelhaut fachmännisch zurückgeschoben, sodass keine Verletzungen an Ihrem Nagelbett entstehen.
  • Es eignet sich auch Teebaumöl gut, um Infektionen vorzubeugen und Ihr Nagelbett zu pflegen. Massieren Sie einige Tropfen des desinfizierenden und Fungizid wirkenden Öls täglich in Ihr Nagelbett ein.
  • Auch reichhaltige Hand- und Nagelcreme pflegt Ihre Nägel und macht die Haut rund um Ihr Nagelbett geschmeidig.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.