Alle Kategorien
Suche

Fingernägel zu kurz geschnitten - was tun?

Wenn Sie sich bei der Nagelpflege Ihre Fingernägel zu kurz geschnitten haben, kann es sein, dass Sie für einige Tage schlechter zugreifen können. Eventuell kann es dabei auch zu Verletzungen des Nagelbetts kommen. Hier finden Sie einige Anregungen, wie Sie Ihr Nagelbett schützen können.

Bei der Nagelpflege ist Vorsicht geboten.
Bei der Nagelpflege ist Vorsicht geboten.

Was Sie benötigen:

  • Hand - und Nagelcreme
  • feine Nagelfeile
  • Pflaster
  • Hautdesinfektionsspray
  • bepanthenhaltige Wundsalbe

Fingernägel dienen dem Schutz

  • Gepflegte Hände und Fingernägel sind schön. Wenn Sie Ihre Fingernägel selber pflegen, ist allerdings Vorsicht geboten. Denn gerade wenn Sie für Ihre Nagelpflege eine Nagelschere verwenden, besteht Verletzungsgefahr und es kommt schnell vor, das Sie sich Ihre Fingernägel zu kurz geschnitten haben.
  • Wenn Sie Ihre Fingernägel zu kurz geschnitten haben, beeinflusst das zum Beispiel Ihre Fähigkeit, kleine Dinge zu greifen oder kleine Verschlüsse zu öffnen, denn die Fingernägel dienen als Greifhilfe.
  • Außerdem schützen Ihre Fingernägel Ihre empfindlichen Nagelbetten, die gut durchblutet sind und die bei zu kurz geschnitten Fingernägeln und eventuellen Verletzungen stark bluten oder sich sogar entzünden können.

So pflegen Sie zu kurz geschnittene Nägel

  • Wenn Sie Ihr Nagelbett beim Schneiden Ihrer Fingernägel nicht verletzt haben, sollten Sie einfach einige Tage Geduld haben, und Ihre Hände und die zu kurz geschnittenen Fingernägel mit einer Hand - und Nagelcreme eincremen.
  • Ihre Fingernägel sind nach ca. einer Woche wieder so weit nachgewachsen, dass Sie durch Ihre kurzen Fingernägel nicht mehr behindert werden.
  • Wenn Sie beim Schneiden Ihrer Nägel kleine Ecken ausgelassen haben, sollten Sie auf keinen Fall noch einmal zur Schere greifen. Besser ist es, wenn Sie die Ecken mit einer feinen Nagelfeile nachfeilen.
  • Sollten Sie sich Ihre Fingernägel so kurz geschnitten haben, das Ihr Nagelbett freiliegt oder Sie das Nagelbett sogar verletzt haben sollten Sie besonders vorsichtig sein. Desinfizieren Sie die Wunde mit einem Hautdesinfektionsspray und schützen Sie die kleine Wunde mit einem Pflaster. Nach ein bis zwei Tagen können Sie Ihr Nagelbett mit etwas bepanthenhaltiger Wundsalbe einreiben.
Teilen: