Alle Kategorien
Suche

Nachzahlung bei Strom - so zahlen Sie bequem in Raten

Wer eine sehr hohe Rechnung über eine Stromnachzahlung erhält, wird vielleicht Probleme haben, den Betrag innerhalb der Zahlungsfrist zu tilgen. Sie können sich in dieser Situation an Ihren Lieferanten wenden und eine Ratenzahlung vereinbaren. Hierbei müssen Sie jedoch Zinsen in Kauf nehmen.

Prüfen Sie Nachzahlungen auf ihre Richtigkeit.
Prüfen Sie Nachzahlungen auf ihre Richtigkeit.

So prüfen Sie Ihre Nachzahlung bei Strom

Wer sich mit der Aufforderung zu einer hohen Nachzahlung an seinen Stromanbieter konfrontiert sieht, sollte diese zuerst sorgfältig prüfen. Bei der Rechnungsstellung kann es zu Fehlern kommen.

  • Prüfen Sie zuerst, ob die in der Rechnung angegebene Zählernummer Ihrer Zählernummer entspricht.
  • Danach lesen Sie den Zähler ab und vergleichen den Wert mit dem, der in der Rechnung veranschlagt wird.
  • Sind Sie nicht sicher, ob ein Diebstahl vorliegen könnte, so wenden Sie sich an Ihren Vermieter. Ihr Vermieter muss dann den Lieferanten bitten, den Zähler zu überprüfen. Hat ein Nachbar die Leitung manipuliert, so kann dies festgestellt werden und Sie können die Rechnung anfechten. Ihr Vermieter muss eine abreibungsfreie Stromerfassung garantieren.

Stellen Sie fest, dass die Nachzahlungsrechnung einwandfrei ist, und verfügen Sie nicht über so viel Geld, wie gefordert wird, so können Sie dem Anbieter eine Ratenzahlung vorschlagen.

Ratenzahlung vereinbaren

Wenden Sie sich unbedingt an Ihren Stromlieferanten, wenn Sie die Nachzahlung nicht in der Zahlungsfrist tilgen können.

  • Warten Sie nicht, bis Ihnen der Lieferant die erste Mahnung schickt. Sie können fragen, ob eine Ratenzahlung möglich ist.
  • Beachten Sie, dass auf die Raten Zinsen fällig werden. Sie müssen dann insgesamt noch mehr bezahlen, als in der Rechnung gefordert wird.
  • Viele Anbieter lassen sich auf eine Ratenzahlung ein. Sie können jedoch auch versuchen, einen Kredit aufzunehmen, oder Sozialleistungen beantragen, wenn Sie die Zinsen vermeiden wollen.

Klären Sie vorab, ob Sie nicht Anspruch auf Leistungen haben oder einen Kredit bekommen können.

Teilen: