Mozilla Firefox läuft nicht immer reibungslos

  • Aktualisieren Sie Ihren Browser regelmäßig. Nutzen Sie eine veraltete Version, ist nicht nur die Geschwindigkeit beeinträchtigt, auch die Sicherheit kann leiden.
  • Auch veraltete Plugins können dafür sorgen, dass Mozilla Firefox hängen bleibt. Aktualisieren Sie diese regelmäßig. Auf der Mozilla-Seite können Sie überprüfen, ob Ihre genutzten Plugins weiterhin sicher sind.
  • Reagiert Ihr Browser langsam oder gar nicht, kann Ihr PC mit Schadsoftware befallen sein. Anzeichen dafür sind etwa gefälschte Pop-up-Fenster. Wenn Sie einige Internetseiten nicht mehr blockieren können, kann ebenfalls ein Schädling dahinterstecken. Führen Sie einen Virencheck durch.
  • Bleibt der Browser bereits hängen, wenn Sie das erste Fenster öffnen wollen, kann ein Kompatibilitätsproblem ursächlich sein. Klicken Sie in diesem Fall auf das Mozilla-Symbol und gehen Sie zu "Eigenschaften". Machen Sie ein Häkchen bei "Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für". Wählen Sie nun eine frühere Version, also beispielsweise Windows 98/Windows ME und bestätigen Sie die Änderungen mit "Ok".

Browser bleibt hängen - Problembehandlung

  • Überprüfen Sie Ihre Add-ons. Wenn Sie beispielsweise die Erweiterung "SwitchProxy-Tool" benutzen, kann dies zu Problemen führen. Wählen Sie im Browser "Extras"; anschließend gehen Sie zu Add-ons. Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Erweiterungen. Deaktivieren Sie diese eine nach der anderen, um zu überprüfen, ob eine davon schuld an den Problemen ist.
  • Wenn Sie an einem Tag bereits sehr viele Downloads durchgeführt haben, kann eine zu umfangreiche Download-Chronik dazu führen, dass Mozilla nicht mehr reagiert. Löschen Sie die Chronik regelmäßig.
  • Bei sehr langen Sitzungen kann auch die Browser-Chronik zu Verzögerungen führen. Löschen Sie diese ebenfalls.
  • Bleibt Ihr Browser immer dann hängen, wenn Sie Fenster und Tabs viele Stunden lang offen hatten? In diesem Fall sollten Sie Firefox einmal komplett schließen und noch einmal neu starten. Aktivieren Sie vorher jedoch die Sitzungswiederherstellung. Dies können Sie in den Einstellungen tun.

Beschäftigen Sie sich nicht immer nur mit den Websites selbst, sondern ab und zu auch mal mit Ihrem Browser, um Problemen in der Zukunft vorzubeugen.