Alle Kategorien
Suche

Motorhacke richtig verwenden

Eine Motorhacke erleichtert die Gartenarbeit sehr. Sie müssen nur wissen, wie man mit einer derartigen Maschine umgeht. Bei falscher Handhabung können Sie nämlich Schäden an den Kulturpflanzen anrichten.

Eine Motorhacke erleichtert die Gartenarbeit
Eine Motorhacke erleichtert die Gartenarbeit

Eine Motorhacke ist ein nützlicher Helfer bei der Gartenarbeit. Der Umgang damit muss aber erst geübt werden. Sie werden sich aber schnell an die Handhabung gewöhnen.

Die Wahl der passenden Motorhacke

  • Motorhacken gibt es in diversen Größen und Ausführungen. In Baumärkten werden elektrisch betriebene Geräte und kleinere Motorhacken mit Benzinmotor angeboten.
  • Im Fachhandel werden auch größere Maschinen angeboten, die hauptsächlich für den professionellen Einsatz geeignet sind.
  • Welches Modell für Sie in Betracht kommt, hängt vorrangig von der Fläche ab, die Sie damit bearbeiten möchten.
  • Es macht aber auf jeden Fall Sinn, sich eine Maschine mit mehreren Geschwindigkeitsstufen anzuschaffen. Es muss nicht immer ein komfortables Schaltgetriebe sein. Bei preiswerten Motorhacken wird die Drehzahl der Messerwelle durch Umlegen eines Keilriemens geändert.

So arbeiten Sie mit der Maschine

  • Eine Motorhacke dient zum Auflockern des Bodens. Die Messer der Antriebswelle sind sehr scharf und schneiden sich in den Boden. Dadurch wird feste Erde zerkleinert. Das ist ein großer Vorteil zur Vorbereitung der Saat.
  • Der Vortrieb der Motorhacken erfolgt durch die rotierende Messerwelle. Damit Sie die Maschine nicht ständig zurückhalten müssen, sollten Sie einen sogenannten Bremssporn montieren. Das ist ein langer Zinken, der am Heck der Motorhacke montiert wird. Dadurch, dass der Bremssporn durch die Erde gezogen wird, bremst er den Vortrieb der Maschine.
  • Mit dem Bremssporn können Sie auch die Arbeitstiefe der Hackmesser einstellen. Der Bremssporn ist nämlich höhenverstellbar.
  • Zum einfachen Auflockern des Bodens und zur Unkrautbeseitigung sollten Sie eine niedrige Drehzahl wählen. Zur Verbesserung der Bodenstruktur und zur Vorbereitung der Saat sollten Sie die Motorhacke mit einer hohen Drehzahl betreiben.
  • Von Gemüsepflanzen und Blumen sollten Sie einen größeren Abstand von mindestens einem halben Meter halten. Ansonsten könnten die Hackmesser die Wurzeln der Kulturpflanzen beschädigen.
  • Bei besonders schweren Böden, die einen hohen Anteil von Lehm und Ton haben, müssen Sie die Erde mehrmals mit der Motorhacke bearbeiten. Bei jedem Arbeitsgang sollten Sie die Richtung ändern.
Teilen: