Alle Kategorien
Suche

Mohairpullover waschen - so gelingt es

Damit Ihr Mohairpullover auch nach dem Waschen schön weich und flauschig bleibt, müssen Sie den Pullover schonen waschen und trocknen.

Mohairwolle ist ein Naturprodukt.
Mohairwolle ist ein Naturprodukt.

Was Sie benötigen:

  • Flüssiges Wollwaschmittel
  • Weichspüler
  • Wäscheständer
  • Handtuch

Mohair ist zwar schön weich und flauschig, aber auch sehr empfindlich. Aber mit der richtigen Wäsche bleibt Ihr Pullover immer schön weich und in Form.

Mohairpullover richtig pflegen

Mohair sind lange, weiche und vor allen Dingen sehr feine Fasern. Diese Fasern machen den Pullover nicht nur flauschig, sondern sorgen auch dafür, dass Mohair schön warm hält.

  • Damit diese feinen Fasern nicht verfilzen und sich alle miteinander verbinden, ist es wichtig, dass Sie den Mohairpullover sehr schonend waschen.
  • Wenn der Pullover gewaschen ist, dann müssen Sie dieses Kleidungsstück ebenso vorsichtig trocknen. Hierbei können die Fasern zwar nicht mehr verfilzen, der Mohairpullover kann beim Trocknen aber leicht aus der Form geraten.

So waschen Sie Ihrem Mohairpullover richtig 

Verwenden Sie zum Waschen von Ihrem Mohairpullover immer nur ein flüssiges Wollwaschmittel. Dieses kann sich ganz gleichmäßig in die Fasern setzen, ohne das dort Waschmittelreste zurück bleiben.

  1. Bei einer Handwäsche und einer lauwarmen Lauge können Sie den Mohairpullover zuerst in dieser milden Waschlösung für eine halbe Stunde einweichen lassen.
  2. Danach walken Sie den Mohairpullover in der Lauge hin und her und reinigen die feinen Fasern so völlig ohne starkes ausdrücken oder ähnliches.
  3. Kippen Sie die Lauge danach ab und spülen Sie den Mohairpullover in der Schüssel liegend gründlich mit lauwarmen Wasser aus.
  4. Nun nehmen Sie einen speziellen Weichspüler für lange Fasern und spülen den Mohairpullover in einer neuen Lauge weich.
  5. Danach wird der Pullover noch mal gründlich mit klarem Wasser ausgespült und muss dann getrocknet werden.

So trocken Sie einen Mohairpullover richtig 

Mohair kann sehr viel Flüssigkeit aufsaugen, sodass der frisch gewaschene Pullover sehr schwer sein kann.

  1. Lassen Sie das Wasser zuerst gut abtropfen und drücken Sie den Pullover dann sehr vorsichtig und auch nur ein bisschen aus.
  2. Damit Ihr Pullover sich beim Trocknen nicht verzieht, sollten Sie den Mohairpullover nach dem Waschen nicht hängend, sondern liegend trocknen.
  3. Wenn Sie einen Wäscheständer ausklappen und darauf ein dickes Handtuch legen, dann haben Sie einen guten Untergrund, um den Pullover zu trocknen.
  4. Breiten Sie den Mohairpullover auf dem Handtuch aus, und lassen Sie den Pullover unter mehrmaligem wenden liegend trocknen.
  5. Wenn der Pullover gewaschen und richtig getrocknet ist, dann brauchen Sie den Pulli nur einmal kurz aufschütteln, und alle Fasern sind wieder weich und aufgerichtet.

Damit die Fasern möglichst lange so schön bleiben, sollten Sie Mohair niemals zusammendrücken oder während dem waschen auswringen, denn so schädigen Sie die Fasern und der Pullover ist nicht mehr so weich und flauschig.

Teilen: